Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

LandInForm 3.2016: Multitalent Wald

  • In der Ausgabe 3.2016 der Zeitschrift LandInForm stellen wir das Multitalent Wald in den Fokus.

LandInForm 4.2010: Die Zukunft des Waldes

Projektdatenbank

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

LandInForm-Artikel zum Thema

LandInForm 3.16

  • Multitalent Wald, Fokusthema
    Ungeachtet dessen, wem er eigentlich gehört, verbindet jeder eigene Vorstellungen und Wünsche mit dem Wald. Manchmal ist es schwierig, eine gemeinsame Idee dafür zu entwickeln, wie diese verschiedenen Perspektiven in der Praxis miteinander vereinbar sind. Der Wald hat jedoch das Potenzial dazu, jedem etwas zu bieten, denn er ist ein echtes Multitalent.

LandInForm 4.15

  • Heckenmanagement mit Weitblick, Eva Milz, Peter Momper und Lorenz Kock
    Im hessischen Vogelsbergkreis haben zwei Kommunen das alte Prinzip "Erhalt durch Nutzung" wiederbelebt: Der Abfall aus dem Heckenschnitt wird als Brennstoff verkauft. Das schützt die Ökosysteme, bringt Wertschöpfung in die Region und schont das Klima.

LandInForm 2.15

  • Energieholz dezentral nutzen, David Butler Manning, Marco Schneider, Christoph Schurr, Anke Naumann, Christian Schöne, Carsten Stange, Denie Gerold und Albrecht Bemmann
    Zukünftig wird ein Holzdefizit in Deutschland erwartet. Ziel des Forschungsverbundes AGROFORNET war es deshalb, einer stärkeren dezentralen Nutzung von Waldrestholz sowie Holz aus Kurzumtriebsplantagen und der Landschaftspflege den Weg zu ebnen.

LandInForm 4.14

  • Waldklimafonds schafft Anreize zu mehr Klimaschutz, Marianne Wagner, Patrick Anhelm und Markus Röhling
    Wald und Holz binden CO2 und speichern Kohlenstoff – sie spielen daher eine wichtige Rolle, um die klimapolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen. Der Waldklimafonds fördert modellhafte Maßnahmen, die dem Klimaschutz dienen und die Wälder in ihrer Anpassung an den Klimawandel unterstützen.
  • Restholz wärmt Bechstedter Bürger, Doreen Handke, Ines Kinsky und Burkhardt Kolbmüller
    Die Energiegenossenschaft Bechstedt in Thüringen hat innerhalb kurzer Zeit die Energieversorgung des kleinen Dorfes umgekrempelt. Sie verlegte das Nahwärmenetz in Eigenleistung und versorgt heute mit einer innovativen Technologie auf Basis regionalen Landschaftspflegematerials 31 der 51 Haushalte mit Wärme.
  • Den Gemeindeforst finanziell und ökologisch auf eine solide Basis stellen, Jan Freese
    Die Gemeinde Hümmel, in der Eifel im Norden des Landes Rheinland-Pfalz gelegen, besitzt etwa 750 Hektar Wald, 60 Hektar davon sind über 150 Jahre alte Buchenbestände. Der Gemeindewald wird nicht nur ökologisch bewirtschaftet, sondern auch für verschiedene pädagogische Angebote und als Ruheforst genutzt. Durch diese vielfältigen Einkünfte erwirtschaftet die Gemeinde mit dem Wald seit Jahren schwarze Zahlen.

LandInForm 4.12

  • Solidarisch forstwirtschaften, Stephan Bröhl
    Eine kleinteilige, unwirtschaftliche Waldstruktur und zum Teil unklare Besitzverhältnisse waren nach der Wiedervereinigung nur einige der Probleme, vor denen Waldbesitzer im sächsischen Pfaffroda standen. Sie begegneten ihnen mit der Gründung einer Forstbetriebsgemeinschaft – mit Erfolg.

LandInForm 2.12

  • Bürgerwald in Bürgerhand, Eberhard Büttgen
    Naturschutz kann auch genossenschaftlich umgesetzt werden. Das zeigt die Gründungsgemeinschaft Waldgenossenschaft Propsteier Wald, die 2011 den Deutschen Naturschutzpreis erhalten hat.
  • Eine Stimme den Waldbesitzerinnen, Juliane Mante und Alexa Gräfin von Plettenberg
    Im Herbst 2011 gründeten 23 Waldbesitzerinnen aus Nordrhein-Westfalen den Verein Waldbesitzerinnen NRW e. V. Ihr Ziel ist es, Frauen, die Wald besitzen, zusammenzubringen und ihnen Freude und Expertise für die eigenständige und nachhaltige Bewirtschaftung ihres Waldes an die Hand zu geben.

LandInForm 2.11

  • FriedWälder – große Schätze in Wert gesetzt, Corinna Brod
    Im November 2001 eröffnete die FriedWald GmbH den ersten FriedWald in Deutschland, idyllisch und beinahe märchenhaft im Reinhardswald bei Kassel gelegen. Seitdem ist der Trend der anonymen Baumbestattung ungebrochen – eine Chance nicht nur für Waldbesitzer, sondern auch für den Erhalt natürlicher Waldstandorte.

LandInForm 4.10

  • Die Zukunft des Waldes, Fokusthema
    Das Jahr 2011 wurde von den Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt. Mit welchen Herausforderungen aber wird die Waldnutzung konfrontiert, und wie können diese künftig miteinander in Einklang gebracht werden? Diese Debatte möchten wir anstoßen: indem wir verschiedene Seiten zu Wort kommen lassen, Lösungen aufzeigen und Praxisprojekte präsentieren.

LandInForm 2.10

  • Mehr Energieholz auf Deutschlands Äcker!, Christian Colmer
    Seit Januar 2010 baut das Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven zusammen mit weiteren Partnern das Nationale Netzwerk für Energieholzplantagen auf. Ziel ist es, Investitionen im Energieholzbereich anzuregen und so die Anbauflächen in Deutschland auszudehnen.

LandInForm 1.10

  • Agroforstsysteme – die Zukunft der Landnutzung?, Andreas Werntze
    Angesichts des Strukturwandels in der Landwirtschaft und des zugleich rapide steigenden Bedarfs an pflanzlichen Rohstoffen stellt sich die Frage nach zukünftigen Landnutzungsformen. Agroforstliche Nutzungssysteme können eine wirtschaftlich und landschaftsökologisch interessante Option sein. Das BMBF-Verbundprojekt "Agroforst" hat näher untersucht, wann diese nachhaltige Form der Landnutzung sinnvoll ist.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###