Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartnerin

  • Bettina Rocha
    +49 (0)228 / 68 45 - 38 82
    bettina.rocha@ble.de

Regionalmarke KULTURLAND

  • Ein Beispiel für die Vermarktung über den Einzelhandel findet sich im Kreis Höxter. Dort werden Produkte der Regionalmarke KULTURLAND als "Echte Orginale" über Rewe-Märkte angeboten: darunter Honig, Wurstwaren, Käse, Eier und Bier aus der Region.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Lebensmitteleinzelhandel (LEH)

Verkauf regionaler Produkte

In Deutschland haben die vier großen Handelsketten Edeka (inkl. Netto), Rewe (inkl. Penny), Schwarz (Lidl und Kaufland) und Aldi den größten Marktanteil von über 70 Prozent im Lebensmittelhandel.

Auch diese Großunternehmen haben auf das zunehmenden Ernährungs-, Gesundheits- und Umweltbewusstsein der Kunden reagiert und eigene regionale Produktlinien eingeführt. Aus Sicht des LEH stärkt der Verkauf regionaler Produkte die Kundenbindung durch die Identifikation mit der Region. Für landwirtschaftliche Betriebe, für die sich eine Direktvermarktung kaum lohnt, ist die Lieferung an den LEH einfacher.

Initiativen des LEH

  • Landmarkt: Bauernhöfe der Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V. vertreiben ihre Erzeugnisse unter anderem in rund 240 ausgewählten REWE-Märkten.
  • Edeka bietet mit der Plattform "Foodstarter" die Möglichkeit für Erzeuger, ihre Produkte als mögliche Ergänzung des Warenangebots zu präsentieren und so schnell und unkompliziert im Handel zu platzieren.

LEH im ländlichen Raum

Verschiedene Initiativen im ländlichen Raum setzen sich für die Verbesserung der Nahversorgung ein. Auch hier ist die Direktvermarktung ein wichtiges Thema.

Initiativen für LEH im ländlichen Raum

  • "Markttreff" ist eine Plattform für Schleswig-Holstein. Sie bietet Anleitung und Hilfe für Regionen, die LEH und Dienstleistungen in ihrem Wohnort bündeln und sichern wollen.
  • DORV steht für Dienstleistung und Ortsnahe Rundum Versorgung. Dahinter verbirgt sich das Konzept der neuartigen multifunktionalen Nahversorgung gerade an Standorten, wo sich herkömmliche Anbieter zurückgezogen haben.
  • Auch das Dorfladen-Netzwerk bietet Informationen zu multifunktionalen Dorfläden und der Sicherung der Grundversorgung in ländlichen Gebieten.




Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###