Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Moritz Kirchesch
    +49 (0)228 / 68 45 - 39 68
    moritz.kirchesch@ble.de

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Sprache & Orientierung

Sprache ist der Schlüssel zur Integration

Inzwischen gibt es viele Apps und Websites, die Flüchtlingen beim Deutsch lernen und Einleben in Deutschland helfen. Wir haben für Sie eine Auswahl kostenloser Angebote zusammengestellt.

Apps

Apps: Sprache

  • RefuChat: Übersetzt einzelne Wörter oder auch Sätze zwischen den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch sowie Persisch/Farsi. Meist lässt sich die Übersetzung auch vorlesen. Insgesamt sind 14 Sprachen verfügbar.
  • Deutschlerninitiative #germanforrefugees: Zwei Apps für arabischsprachige Flüchtlinge. Busuu bietet Deutsch- und Englischkurse an, mit mehr als 200 audiovisuellen Lerneinheiten pro Sprache. Die ICOON App bietet eine Auswahl der Tausend wichtigsten Symbole und Fotos aus einem Bildwörterbuch.
  • Einstieg Deutsch: Die App, die vollständig in neun Sprachen übersetzt ist, hilft beim Einstieg in das Deutschlernen und begleitet beispielsweise beim Arztbesuch, beim Behördengang oder bei Notfällen.
    Die App ist mit dem kostenlosen Lernportal Ich will Deutsch lernen verbunden. Es bietet Online-Deutschkurse für Alltag und Beruf für die Niveaustufen A1 bis B1 sowie einen Alphabetisierungskurs. Die Seite ist in 16 Sprachen abrufbar und eignet sich für Kurse und selbstständiges Lernen.
  • Phase 6: Vermittelt Kindern ohne Deutschkenntnisse spielerisch den Grundschulwortschatz. Rund 1400 Vokabeln, die mit kindgerechten Zeichnungen bebildert sind.
  • Iconary: In fünf Sprachen und zehn Kategorien können Wörter mittels Icons und Sprachausgabe einfach erlernt werden. Das mobile Bildwörterbuch ist offline nutzbar.

Apps: Sprache & Orientierung

  • Ankommen: Unterstützt Flüchtlinge während ihrer ersten Wochen in Deutschland. Die App informiert in fünf Sprachen über Rechte und Pflichten im Asylverfahren sowie über den Alltag in Deutschland, mit interaktiven Grundsprachkurs.

Apps: Orientierung

  • Welcome App: Informiert über Rechte, Pflichten, Gepflogenheiten und Hilfsangebote in Deutschland. Sie basiert auf einem Grundgerüst, das auf Regionen, Städte und Landkreise angepasst und mit regionalspezifischen Informationen ergänzt werden kann.

Websites

  • Deutsch lernen mit der Deutschen Welle: Mit Tipps für Anfänger, Vokabeltrainer für unterwegs und Sprachkurse in den zehn wichtigsten Sprachen, die von der Mehrzahl der Flüchtlinge gesprochen werden. Fortgeschrittene können ihre Sprachkenntnisse mit Musik, einer Telenovela oder auch mit langsam gesprochenen Nachrichten verbessern. Die Seite in 30 Sprachen umfasst Texte, Audios, Videos und interaktive Übungen.
  • Maus-International: Mit Lach- und Sachgeschichten auf Arabisch, Kurdisch, Dari und Englisch möchte die "Sendung mit der Maus" Kindern aus Flüchtlingsfamilien den Start in Deutschland erleichtern.
  • Das Goethe-Institut bietet Sprachkurse, Sprechübungen und Videos sowie Informationen zum Umgang mit Behörden, im Alltag oder bei der Suche nach Arbeit. Die Angebote gibt es in Deutsch und Englisch; der Vokabeltrainer für unterwegs ist in 16 Sprachen verfügbar. Alle Angebote funktionieren auf Smartphones und Tablets.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###