Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Moritz Kirchesch
    +49 (0)228 / 68 45 - 39 68
    moritz.kirchesch@ble.de

Hoaxmap

  • Online-Karte räumt mit Vorurteilen auf: Über 450 Punkte visualisieren einen Ort, an dem ein Gerücht über Flüchtlinge entstanden und widerlegt worden ist. Mit Medienbericht, der die Falschmeldungen entlarvt.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Projekte aus den Regionen

  • Sprachcamp
    Arbeiterwohlfahrt Ostwestfalen-Lippe

    Die Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund beinhaltet 10 Tage intensive Betreuung in den Kompetenzen Sprechen, Lesen und Schreiben.
  • Gottesdienst auf Arabisch
    Evangelische Allianz Schorndorf

    Seit November 2015 wird in der Stadtkirche jeden Monat ein Gottesdienst in arabischer Sprache gefeiert.
  • Hauptamtlicher Koordinator für die Flüchtlingshilfe
    Stadt Weiden i.d.OPf.

    Seit 30 Jahren setzt sich Weiden für Flüchtlinge und Asylanten ein. Als die Flüchtlingswelle 2015 ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte, stießen Ehrenamtliche an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Seit September 2015 koordiniert Manfred Weiß als Hauptamtlicher die rund 200 Freiwilligen, die sich in Weiden für Flüchtlinge engagieren.
  • Flucht - damals und heute
    Innovatives Unterrichtskonzept in Dreieich

    Die Flüchtlingsklasse im berufsvorbereitendem Unterricht lernt neben handwerklichen und künstlerischen Fertigkeiten auch Hintergründe über die neue Heimat.

Arbeit & Beschäftigung

  • Heimatwerker
    Integrationsprojekt in Nieheim (Landkreis Höxter)
    Flüchtlinge helfen bei der Sanierung und Neunutzung eines von Leerstand bedrohten Gebäudes im historischen Stadtkern.
  • Von Migranten für Bedürftige
    Selbsthelfer e.V. aus Söchtenau

    Flüchtlinge erstellen ehrenamtlich Produkte und Leistungen, die für andere bedürftige Menschen bestimmt sind.
  • Flüchtlinge werden Malteser-Helfer
    Initiative der Malteser in Bad Honnef

    Flüchtlinge nehmen an Erste-Hilfe-Kursen, Fortbildungen und Sanitätsdiensten teil und können so in den aktiven Dienst des Malteser Hilfsdienst reinwachsen.
  • Nähtreff für Frauen
    Ökumenischer Arbeitskreis Asyl Ochsenhausen

    Während des Nähens können Flüchtlingsfrauen Deutsch lernen und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln.

Willkommenskultur

  • Willkommen im Dorf
    Initiative in Jugenheim

    Kirchengemeinde, Vereine und Anwohner ziehen an einem Strang und zeigen, wie die Integration von Geflüchteten in kleinen Dörfern gelingen kann. Eine Broschüre stellt die Initiative vor.
  • Neue Nachbarn Arnsberg
    Initiative von Menschen, die als Flüchtlinge nach Arnsberg kamen

    In Arnsberg kümmern sich Flüchtlinge um die Integration anderer Flüchtlinge. Preisträger des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016.
  • Lahrer Integrationstandem
    Stadt Lahr
    Einheimische und heimisch gewordene Migranten begleiten neu Zugewanderte bei der Integration in die Gesellschaft.
  • Willkommenstrunk
    Ernteaktion im Landkreis Lüchow-Dannenberg

    Einander kennenlernen und miteinander in Kontakt kommen – Einheimische und Flüchtlinge ernten gemeinsam Äpfel und pressen daraus einen Saft, der unter eigenem Label verkauft wird.
  • Dorfbotschafter
    Stadt Freudenberg

    Ehrenamtliche Dorfbotschafter helfen Neubürgern auf Wunsch bei der Integration in das Dorf- und Vereinsleben.
  • Integrationsbegleiter
    Caritasverband Mannheim e.V.

    Integrationsbegleiter treffen sich regelmäßig mit einem Flüchtling, unternehmen etwas zusammen und üben so gemeinsam in Alltagssituationen die deutsche Sprache.
  • Café International
    Stadt Hilchenbach

    Der interkulturelle Treffpunkt bietet eine Plattform zum Austausch zwischen den Kulturen im ländlichen Raum. Hier treffen sich Menschen verschiedener Herkunft und sind gemeinsam aktiv.
  • Ein Zuhause für syrische Flüchtlinge
    Hilfsprojekt der Dorfgemeinschaft Oberveischede e. V.

    Das Projekt hat das Ziel, zwei Familien ein Zuhause zu schaffen. Die Besonderheit: Es wurde über Crowdfunding finanziert.

Kunst & Kultur

  • What is Schützenfest?
    Stadtverwaltung Biberach

    Mehrsprachiger Flyer, der Flüchtlingen erklärt, was es mit dem traditionsreichen Brauchtum auf sich hat und warum plötzlich mit Kanonen geschossen wird.
  • Chor der Weltbürger
    Integration durch gemeinsames Singen in Wolfenbüttel

    Der Chor lädt alle ein, die Lust haben, mit anderen zu singen und verschiedene Kulturen und Sprachen zu entdecken. Die Chorproben bieten auch Raum zum Reden, gemeinsam Essen und gegenseitigem Kennenlernen.
  • Der Unterwegs.Chor
    Begegnungsprojekt in Hildesheim
    Ohne Noten und ohne Texte bringen Menschen aus allen Nation ein, was sie an Liedern, Tänzen und Musik kennen. Pro Zuwanderer darf jeweils nur ein Einheimischer mitmachen.
  • Was Willich sagen - was Willich fragen
    Interkulturelles Kunstprojekt in Willich

    Flüchtlinge und Deutsche malen zusammen regelmäßig in einem Gemeinschaftsatelier, wo sie sich austauschen und voneinander lernen können.

Fahrrad & Mobilität

  • Bicycles for refugees
    Flüchtlingshilfe Schmelz

    Fahrradwerkstatt mit und für Flüchtlinge sammelt gebrauchte Fahrräder und Helme. Neben der Reparatur von Fahrrädern lernen Flüchtlinge auch die wichtigsten Verkehrsregeln.

Sport

  • Sport und Integration von Flüchtlingen
    Landkreis Tuttlingen

    Sportvereine, die Flüchtlinge aufnehmen, erhalten einen monatlichen Zuschuss von zehn Euro pro Flüchtling. Das Projekt soll Sprachbarrieren abbauen und Möglichkeiten bieten, Kontakte zu knüpfen.
  • SocceR(EFUGEE) Coach
    Qualifizierungsprojekt der Sportschule Barsinghausen

    Fußballbegeistere Flüchtlinge können mit dieser Zertifikatsausbildung Trainer- und Betreuertätigkeiten in Sportvereinen übernehmen und damit die Integrationsarbeit unterstützen.
  • Tor zur Welt
    SpVgg Oberfranken Bayreuth

    Neben dem Fußballtraining lernen Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund auch die deutsche Sprache und Kultur kennen. Verschiedene Maßnahmen fördern die Integration in das Vereinsleben und die Gesellschaft.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###