Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Moritz Kirchesch
    +49 (0)228 / 68 45 - 39 68
    moritz.kirchesch@ble.de

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Zuwanderung im ländlichen Raum – Informationen und Ansprechpartner

Allgemein

  • Deutscher Caritasverband
    Hilfsorganisation der katholischen Kirche Deutschlands

    Die Website der Caritas enthält viele Tipps für Menschen mit Migrationshintergrund. Konkrete Hilfestellungen und Projekte finden sich in den Angeboten vor Ort.
  • Statistiken des Statistischen Bundesamts
    Ein interaktives Kartenangebot gibt einen Überblick über die regionale Verteilung von Ausländern sowie Schutzsuchenden in Deutschland - nach Altersgruppen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Verteilung, Aufenthaltsdauer, aufenthaltsrechtlichem Status, Schutzstatus und Anteil am Arbeitsmarkt.

Arbeit & Beschäftigung

  • IQ-Netzwerk
    bundesweites Programm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

    Das Programm will die Arbeitsmarktchancen von Migranten verbessern. Die Umsetzung erfolgt durch 16 Landesnetzwerke. Die Initiative "Wir gründen in Deutschland" unterstützt Migranten bei der Unternehmensgründung.
  • MOZAIK
    gemeinnützige Gesellschaft für Interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote

    Ziel der Gesellschaft ist es, die Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration insbesondere von Menschen mit Einwanderungsgeschichte zu verbessern und hierfür innovative Lösungen und Angebote zu konzipieren.
  • Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
    Initiative des DIHK

    Unternehmen, die Flüchtlinge ausbilden und beschäftigen wollen, erhalten Informationen zu Rechtsfragen, Integrationsinitiativen und ehrenamtlichem Engagement, Praxis-Tipps zur Integration und eine Sammlung guter Beispiele.
  • Passgenaue Besetzung: Willkommenslotsen
    Programm des BMWi

    150 Willkommenslotsen beraten Unternehmen vor Ort bei der Ausbildung von Flüchtlingen. Sie helfen bei Fragen zu Sprachförderung, Aufenthaltsstatus, Qualifikationsbedarf sowie zu Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Ansprechpartner und Informationen regional

  • Kommunale Integrationszentren in NRW
    Die 48 Kommunalen Integrationszentren (KI) koordinieren vor Ort und auf Landesebene die Aktivitäten und Angebote für die Integration zugewanderter Menschen. Sie bieten Beratung für Migranten, sind Ansprechpartner bei Fragen der Integration oder vermitteln geeignete Ansprechpartner.
  • Wohnungsunternehmen Nassauische Heimstätte
    Koordinierungsstelle Integrierte Flüchtlingsansiedlung

    Sie unterstützt Kommunen bei der Bereitstellung geeigneter Unterkünfte für Flüchtlinge. Neben modularen Konzepten, die flexibel und schnell realisierbar sind, ist die Integration der Flüchtlinge in bestehende nachbarschaftliche Netze ein wichtiger Ansatzpunkt. Nach der Testphase soll das Konzept in andere Gemeinden übertragen werden.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###