Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartnerinnen

  • Bettina Rocha
    +49 (0)228 / 68 45 - 38 82
    bettina.rocha@ble.de
  • Natascha Orthen
    +49 (0)228 / 68 45 - 32 68
    natascha.orthen@ble.de

Download

  • Wenn Sie Probleme beim Download der Ergebnisberichte haben, melden Sie sich bitte gerne bei uns.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Entwicklung eines ressourcenschonenden Anbauverfahrens für die Produktion von Bio Convenience-Schnittsalaten (ERAC)

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Bundesland

Baden-Württemberg

Kontaktdaten

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Website: Externer Link zur Behörde

Titel des Projekts

Entwicklung eines ressourcenschonenden Anbauverfahrens für die Produktion von Bio Convenience-Schnittsalaten (ERAC)

Projektbeschreibung

Ein innovatives, ressourcenschonendes und arbeitssparendes Anbaverfahren zur Produktion von Bio Convenience-Schnittsalaten wird gegen das zurzeit gängige standardverfahren für Salatanbau getestet, weiterentwickelt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Es erfolgt eine objektive Bewertung des Verfahrens unter ökologischen (Ökobilanz) und ökonomischen Gesichtspunkten.

Ziel ist eine Erweiterung des Kulturartenspektrums sowie den Einstieg in die Salatproduktion auch fr arbeitsextensive Betriebe zu ermöglichen und dadurch eine Steigerung der Wertschöpfung der Betriebe zu erreichen sowie die regionale Bio-Salatproduktion auszuweiten.

Die Etablierung des Kulturverfahrens in kooperative Betriebe ist der erste Schritt, Erwartet wird die Streuung des Verfahrens in weitere Betriebe.

Durch Verarbeitungs versuche wird untersucht, ob die Anforderungen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) an Multileafsalate  erfüllt werden können. Für die Vermarktung werden bestehende Strukturen genutzt.

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit
  • Vermarktung/Versorgungskette
  • Allgemein
  • Klimawandel

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020 für Operationelle Gruppen (im Sinne von Reg. 1305/2013 Art. 56)

Kontakt zu OG

Käpplein Bio Verwaltungs GmbH
Roland Käpplein
Am Fernmeldeturm 6
68753 Waghäusel

Telefon: 07254 - 60975

Mail: r.kaepplein@kaepplein-bio.de

Mitglieder OG

Käpplein Bio Verwaltungs GmbH, Bio Manufaktur Waghäusel GmbH, LVG Heidelberg, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, 1 Landwirt

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Berater
  • Forscher
  • Unternehmen

Projektbeginn

2018

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

432.806

NUTS3 CODE

DE123 Landkreis Karlsruhe

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER### gayshow.uk porno-xxx.net b-ass.org