Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartnerinnen

  • Bettina Rocha
    +49 (0)228 / 68 45 - 38 82
    bettina.rocha@ble.de
  • Natascha Orthen
    +49 (0)228 / 68 45 - 32 68
    natascha.orthen@ble.de

Download

  • Wenn Sie Probleme beim Download der Ergebnisberichte haben, melden Sie sich bitte gerne bei uns.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Agriplus: Effizienzsteigerung im Ackerbau in Hohenlohe durch Nährstoffrückgewinnung aus Wirtschaftsdüngern

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Bundesland

Baden-Württemberg

Kontaktdaten

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Website: Externer Link zur Behörde

Titel des Projekts

Agriplus: Effizienzsteigerung im Ackerbau in Hohenlohe durch Nährstoffrückgewinnung aus Wirtschaftsdüngern

Projektbeschreibung

Unsere Vision ist die Schaffung einer nachhaltigen, umweltverträglichen und effizienten Landwirtschaft in BW mit dem Schwerpunkt von Recycling von Nährstoffen aus Wirtschaftsdüngern. Das Ziel ist die Effizienzsteigerung im Ackerbau durch ein verbessertes Nährstoffmanagement in der Region Hohenlohe. Durch den Bau einer voll funktionsfähigen Anlage in Originalgröße wird Wirtschaftsdünger nach einer energetischen Verwertung (Biogas) in mineralische Phosphor-, Stickstoff- und Kali-Dünger umgewandelt. Diese innovativen Dünger werden dann für den Ackeranbau eingesetzt.
Trotz der durch die Novellierung der Dünge-VO verschärften Lage können somit die beteiligten Landwirte den Bau neuer Güllelager vermeiden und gleichzeitig die Nährstoffe aus Wirtschaftsdünger gezielter und effizienter einsetzen. Nährstoffüberschüsse von Veredelungsbetrieben können ggf. auch über größere Entfernungen an Ackerbaubetriebe mit Nährstoffbedarf verkauft werden. So versetzen wir die beteiligten Landwirte in die Lage, Ackerkulturen ressourcen- und flächeneffizienter als bisher anzubauen und eine zusätzliche Wertschöpfung vor Ort im ländlichen Raum zu generieren

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Düngung
  • Energie

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020 für Operationelle Gruppen (im Sinne von Reg. 1305/2013 Art. 56)

Kontakt zu OG

Agro Energie Hohenlohe GmbH & Co KG
Thomas Karle
Bachstr. 48
74635 Kupferzell

Telefon: 07944950102

Mail: info@nadu-naturduenger.de

Mitglieder OG

AgroEnergie Hohenlohe, 5 weitere Landwirtschaftliche Betriebe, Steinbeis 2i GmbH, BAG Hohenlohe-Raiffeisen, Universität Hohenheim

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Berater
  • Unternehmen

Projektbeginn

2018

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

1.308.766

NUTS3 CODE

DE119 Hohenlohekreis

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER### gayshow.uk porno-xxx.net b-ass.org