Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartnerinnen

  • Bettina Rocha
    +49 (0)228 / 68 45 - 38 82
    bettina.rocha@ble.de
  • Natascha Orthen
    +49 (0)228 / 68 45 - 32 68
    natascha.orthen@ble.de

Download

  • Wenn Sie Probleme beim Download der Ergebnisberichte haben, melden Sie sich bitte gerne bei uns.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Starke Weine aus steilen Lagen - den Klimawandel als Chance für den Weinbau in Terassenlagen nutzen

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Bundesland

Baden-Württemberg

Kontaktdaten

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Website: Externer Link zur Behörde

Titel des Projekts

Starke Weine aus steilen Lagen - den Klimawandel als Chance für den Weinbau in Terassenlagen nutzen

Projektbeschreibung

Das Projekt initiiert eine Neuausrichtung des Steillagenweinbaus in Württemberg. Diese basiert synergetisch auf alternativen Rebsorten und der Erstellung eines Vermarktungskonzeptes sowie eines gemeinsamen Marktauftritts für hochwertige Weine. Für eine innovative Strategie zur Anpassung an den Klimawandel werden in den Terrassenweinlagen des Neckars durch Neupflanzung hochwertige Rebsorten auf ihre klimatische Eignung untersucht. Gleichzeitig wird das Anforderungsprofil des neuen Weintyps zur Absicherung des Vermarktungspotentials und zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit im gehobenen Preissegment durch Konsumententests undunter Einbeziehung von Absatzmittlern sichergestellt. Das Projekt erschließt neue Wertschöpfungspotentiale und sichert Arbeitsplätze im Weinbau. Es unterstützt den Erhalt der Weinkulturlandschaft, berückichtigt ökologische Aspekte durch die Einbeziehung pilzfester Rebsorten und dient der Risikominimierung für die Bewirtschafter. Es übernimmt eine pilotfunktion für einen auskömmlichen Weinbau in Steillagen. Das Projekt soll WEinerzeuger ermutigen, in steillagen auf alternative Rebsorten umzustellen.

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit
  • Pflanzenproduktion und Gartenbau
  • Vermarktung/Versorgungskette
  • Klimawandel

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020 für Operationelle Gruppen (im Sinne von Reg. 1305/2013 Art. 56)

Kontakt zu OG

Lauffener weingärtner eG
Dietrich Rembold
Im Brühl 48
74348 Lauffen

Telefon: 07133 - 185 15

Mail: rembold@lauffener-wein.de

Mitglieder OG

Lauffener Weingärnter eG; Felsengartenkellerei Besigheim eG; Hochschule Geisenheim; LVWO Weinsberg; Landratsamt Ludwigsburg; Consortium Montis Casei; Weingut Faschian; Weinbaubetrieb Braun; Weinbaubetrieb Maile; Weininstitut Württemberg

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Forscher
  • Unternehmen
  • Verwaltungsmitarbeiter

Projektbeginn

2018

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

471.986

NUTS3 CODE

DE115

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER### gayshow.uk porno-xxx.net b-ass.org