Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartnerinnen

  • Bettina Rocha
    +49 (0)228 / 68 45 - 38 82
    bettina.rocha@ble.de
  • Natascha Orthen
    +49 (0)228 / 68 45 - 32 68
    natascha.orthen@ble.de

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Operationelle Gruppen und Projekte - Datenbank

Link zur EIP-Datenbank

In der Datenbank finden Sie die deutschen Operationellen Gruppen und deren Projekte.

Alle Projektbeschreibungen sind in Deutsch und Englisch verfügbar.

You will find all German Operational Groups with its project descriptions in this database. All project descriptions are provided in English and German.


 

 

 

 

OGs in Deutschland

Es gibt momentan 201 bewilligte OGs. Es sind nicht alle Projekte in der Datenbank eingetragen.

Die Grafik zeigt die Verteilung auf die Bundesländer.

Stand: August 2019


EIP-Agri Projekte aus der EU

Link zu EIP-Agri Projekte aus der EU

Tierwohl – durch innovatives Fütterungskonzept beim Schwein - Anbau und Verwertung heimischer Körnerleguminosen und Faserfuttermitteln mit Praxistest

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

Bundesland

Rheinland-Pfalz

Kontaktdaten

Stiftsstraße 9
55116 Mainz

Website: Externer Link zur Behörde

Titel des Projekts

Tierwohl – durch innovatives Fütterungskonzept beim Schwein - Anbau und Verwertung heimischer Körnerleguminosen und Faserfuttermitteln mit Praxistest

Projektbeschreibung

Über die Möglichkeiten und Auswirkungen der Fütterung von Schweinen liegen besonders im Hinblick auf die Verwendung geeigneter heimischer und GVO-freier Proteinträger sowie im Hinblick auf eine adäquate Rohfaserversorgung keine ausreichend fundierten und praxistauglichen Erkenntnisse vor. In diesem Zusammenhang rücken Aspekte wie das Tierwohl, der Verzicht auf Zusatzstoffe und Gentechnik sowie ein reduzierter Antibiotikaeinsatz in den Vordergrund. In der Praxis fehlen zudem geprüfte und anerkannte Empfehlungen darüber, welche Eiweißpflanzen in der Region ressourcenschonend und wirtschaftlich angebaut und für die Schweinefütterung bevorzugt in Betracht gezogen werden können. Einerseits gilt es, die Möglichkeiten und Grenzen des Anbaus von GVO-freien heimischen Leguminosen zu erkunden und den Anbau zu optimieren. Anderseits sollen die neuen Erkenntnisse im Anbau von Leguminosen auch bezüglich der Folgen für die Tierfütterung im Praxistest untersucht werden. Im Ziel soll ein innovatives und praxistaugliches Fütterungskonzept stehen, verbunden mit einer gestärkten regionalen Wertschöpfungskette für tierische Lebensmittel (Anbau, Fütterung, Veredelung).

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit
  • Tierhaltung
  • Pflanzenproduktion und Gartenbau

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020

Kontakt zu OG

Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (Chamber of Agriculture Rhineland-Palatinate)
Abteilungsleiter Wilhelm Zimmerlin
Burgenlandstraße 7
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 793 1130

Mail: wilhelm.zimmerlin@lwk-rlp.de

Mitglieder OG

Landwirtschaftliche Betriebe: Dittmar GbR, Manred Bittkau, Michael Fischer, Udo Herdling, Jörg Ritgen, Technische Hochschule Bingen, Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Westerwald-Osteifel

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Berater
  • Forscher

Projektbeginn

2016

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

467.126

NUTS3 CODE

DEB14 Bad Kreuznach

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###