Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Stephanie Müller
    02 28 / 68 45 - 39 98

Veranstaltungsort

  • Schloss Schöningen
    Burgplatz 1
    38364 Schöningen
    Tel.: 0 53 52 / 90 75 90
    Fax: 0 53 52 / 90 75 92
    E-Mail: info@schloss-schoeningen.de

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

SCHICHTwechsel – die Zukunft der Braunkohlereviere gestalten

Workshop mit Exkursion und Vorträgen am 17. und 18. September 2019 in Schöningen

Kooperationsveranstaltung mit der LEADER-Region Grünes Band im Landkreis Helmstedt

Naherholungsgebiet an einer Tagebaulandschaft; Bild: iStock.com/kruwt

Anmeldeschluss ist der 6. September 2019.

zur Online-Anmeldung

zum Programm

Was kommt, wenn die Kohle unter der Erde bleibt? Diese Frage beschäftigt derzeit nicht nur die Landes- und Bundespolitik, sondern insbesondere die Menschen, die in einem der vier deutschen Braunkohlegebiete leben und arbeiten. Denn nicht nur landschaftlich werden sich diese massiv verändern, es geht den Bewohnern auch darum, was folgt, wenn ein großer Arbeitgeber wegbricht. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den Blick nach vorne lenken, gute Ansätze kennenlernen und den Austausch zwischen den Revieren fördern.

Impulse, Austausch und Exkursion

Der erste Tag steht im Zeichen schon bestehender und teils umgesetzter Ideen.

Ein Faktenscheck mit Vertretern aus den vier deutschen Braunkohlerevieren dient dazu, die Teilnehmer auf einen Stand zu bringen:  Wie groß sind die Dimensionen und wo stehen die Reviere gerade? Was gibt es aktuell für Aktivitäten und welche Ideen für den Strukturwandel wachsen gerade oder werden vielleicht sogar schon umgesetzt.

Am Nachmittag werden vier Projektbeispiele für den Schichtwechsel vorgestellt:

  • Brainergy Park Jülich – Neue Arbeitsplätze und Wertschöpfungsketten für das Rheinische Revier
    Frank Drewes, Brainenergy Park Jülich GmbH
  • Das Nagola Re-Prinzip: innovative Renaturierungstechniken mit heimischen Pflanzengemeinschaften im Lausitzer Revier
    Christina Grätz, Nagola Re GmbH
  • Digging Deep Neue Perspektiven. Dokumentarfilmprojekt mit jungen Menschen in Bergbauregionen
    Ole Bartels, LAG Grünes Band im Landkreis Helmstedt
  • Infrastrukturimpulse für Industriekulturstandorte im Lausitzer Seenland (INKULA) Karsten Feucht, IBA Studierhaus

Auf einer Exkursion erfahren wir zudem, welche Perspektiven und Konflikte es im Braunkohlerevier Helmstedt gibt, und was die Region bereits tut. Mit einem gemeinsamen Abendessen lassen wir den Tag ausklingen.

Ideen schmieden

Am zweiten Tag wollen wir mit Ihnen Ideen, Projekte oder Ansätze aus den Revieren in 4-6 Teams weiterentwickeln. In einem kreativen Prozess werden dazu Prototypen gebaut, Storyboards erstellt und mit Hilfe von Storytelling Geschichten entwickelt.

Sie treibt schon lange eine konkrete Idee um, die dabei helfen könnte, den Strukturwandel positiv zu gestalten und würden diese gern mit anderen Experten weiterdenken? Dann lassen Sie uns das jetzt schon wissen!  

Zusammenarbeit stärken

Am Ende der Veranstaltung soll es darum gehen, wie eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den Kohlerevieren künftig aussehen kann. Dazu wird es auch einen Impuls zu Tools für die Zusammenarbeit geben.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren mit gestalten (wollen): zum Beispiel LEADER-Akteure, Regionalpartner, Kommunalvertreter. Willkommen sind auch Vertreter aus anderen sich stark wirtschaftlich wandelnden Regionen – denn die Herausforderungen werden häufig die gleichen sein.

Organisation

Hinweis

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Kosten für Anfahrt und Übernachtung/Frühstück tragen Sie selbst. Um unnötige Kosten für uns zu vermeiden und eventuellen Nachrückern eine Chance zur Teilnahme zu geben, bitten wir Sie, sich bei Verhinderung in jedem Fall bei uns abzumelden.

Übernachtungsmöglichkeit

Bitte buchen Sie ihr Zimmer selbst. In den aufgelisteten Hotels steht ein Abrufkontingent zur Verfügung, aus dem Sie unter dem Kennwort "DVS" bis zum 08.08.2019 buchen können. Die Preise für Übernachtung können bei Buchungsservices oder direkt vor Ort variieren.

  • Burg Warberg
    38378 Warberg
    Übernachtung im Einzelzimmer inklusive Frühstück 65,00 €
    Wir werden einen Bustransfer dorthin organisieren, der Sie am 17. September zurück zur Burg bringt und am 18. September morgens wieder abholt.

  • Gästehaus Stadtmitte
    38634 Schöningen
    Übernachtung im Einzelzimmer inklusive Frühstück 47,00 €

  • Schloss Schöningen
    38364 Schöningen
    Übernachtung im Einzelzimmer inklusive Frühstück 84,00 €

An eigenen Ideen arbeiten

Am zweiten Tag haben Sie Gelegenheit, im Team mit anderen Teilnehmern an eigenen Ideen zu arbeiten. Wenn Sie Ihre Idee dafür zur Verfügung stellen möchten, beschreiben Sie diese bitte kurz in Ihrer Anmeldung.

Stadtführung am 16. September 2019

Am Montag den 16. September 2019 lädt die DVS Sie um 20:00 Uhr zu einer Stadtführung durch Schöningen ein. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung mit an.

Exkursion

Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung und Schuhwerk.

Einladung zu Veranstaltungen

Die DVS versendet Einladungen zu Veranstaltungen per Email. Tragen Sie sich dazu in unseren Verteiler ein und wählen Sie die Themen, die Sie interessieren.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###