Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Simon Keelan
    0228 / 6845 - 3091
  • Anke Wehmeyer
    0228 / 6845 - 3841

Veranstaltungsort

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Solidarische Landwirtschaft, Regionalbewegung und regionale Entwicklung

Vernetzungsworkshop am 26. und 27. Februar 2020 in Hofgeismar (Hessen)

Kooperationsveranstaltung mit dem Bundesverband der Regionalbewegung e.V. und dem Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V.

ACHTUNG! Die Veranstaltung ist ausgebucht. Die Plätze auf der Warteliste sind vergeben.

Solidarische Landwirtschaft (Solawi) ist ein Trend in Deutschland. Obwohl noch eine Nische, wuchs der Bereich in den vergangenen Jahren stetig. Ziel von Solawi ist es, Landwirte und Verbraucher näher zusammenzubringen. Solidarische Landwirtschaft ist gelebte Regionalentwicklung und fördert die Beziehungen zwischen Stadt und Land.

Auch die Regionalbewegung wächst in den vergangenen Jahren und hat ein professionelles Netzwerk aufgebaut. Eine zentrale Frage der Bewegung lautet, wie regional produzierte Lebensmittel vor Ort besser vermarktet werden können? So arbeitet die Regionalbewegung NRW aktuell an einer Regionalitätsstrategie.

Gemeinsamkeiten – Strategien – Perspektiven

Mit diesem Workshop sollen Gemeinsamkeiten und Synergien von Solidarischer Landwirtschaft, der Regionalbewegung und der Regionalentwicklung beleuchtet werden.

Wir schauen uns gemeinsam bestehende Initiativen und Möglichkeiten an, Produzenten und Konsumenten sowie die dazugehörige Produktvermarktung besser zusammenzubringen. Ein Blick über den Tellerrand und ins Ausland soll Einblicke in aktuelle Ideen und Initiativen bieten. Auf dieser Veranstaltung möchten wir voneinander lernen und in offen gestalteten Arbeitsgruppen diskutieren.

Fragen, die wir bearbeiten möchten:

  • Welche Gemeinsamkeiten und Synergien zwischen den Solawis und der Regionalbewegung gibt es und wie können wir sie nutzen?
  • Welche Instrumente der Regionalbewegung können den Aufbau von Solawis voranbringen?
  • Wie können wir bestehende und neue Strukturen in den Regionen zur Förderung regionalen Wirtschaftens vernetzen?
  • Wie können regionale Versorgungsnetzwerke überhaupt entwickelt werden?
  • Wie lassen sich höhere Verarbeitungsstufen in das System der Solidarischen Landwirtschaft integrieren?
  • Wie fühlen sich regionale Konsumenten angesprochen?
  • Wie können etablierte Förderinstrumente – etwa LEADER – genutzt werden, um regionale Vermarktung und Versorgungsnetzwerke aufzubauen?
  • Was braucht es gegebenenfalls noch an Förderbausteinen?

Beratungsworkshop

Im Beratungsworkshop möchten wir anhand echter Projekte arbeiten. Wenn Sie eine Idee für ein konkretes Projekt haben oder sich schon in der Planung befinden, können Sie als Fallgeber das Wissen der Teilnehmenden nutzen. Wenn Sie sich mit Ihrem Beispiel beraten lassen möchten, geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung mit an.

Zielgruppe

Experten der Kooperationspartner, Betriebsleiter landwirtschaftlicher Betriebe, LEADER-Akteure, lokal aktive Menschen, Vertreter bestehender Dorfnetzwerke und Vereine, Vertreter der Verwaltungen und Verbände mit Blick auf Diversifizierung landwirtschaftlicher Betriebe

Organisation

Hinweis

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Kosten für Anfahrt und Übernachtung/Frühstück tragen Sie selbst. Um unnötige Kosten für uns zu vermeiden und eventuellen Nachrückern eine Chance zur Teilnahme zu geben, bitten wir Sie, sich bei Verhinderung in jedem Fall bei uns abzumelden.

Übernachtungsmöglichkeit

Bitte buchen Sie ihr Zimmer selbst. In der Evangelischen Tagungsstätte Hofgeismar steht ein Abrufkontingent zur Verfügung, aus dem Sie mit dem Kennwort "DVS" unter 05671 / 881-107 oder andrea.diehl@ekkw.de bis zum 05. Februar 2020 buchen können. Die Preise können bei Buchungsservices oder direkt vor Ort variieren.

  • Übernachtung im Einzelzimmer inklusive Frühstück: 53,50 EUR

Abendessen am 26. Februar 2020

Die DVS lädt zu einem gemeinsamen Abendessen am 26. Februar ein. Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, ob Sie teilnehmen möchten.

Einladung zu Veranstaltungen

Die DVS versendet Einladungen zu Veranstaltungen per Email. Tragen Sie sich dazu in unseren Verteiler ein und wählen Sie die Themen, die Sie interessieren.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###