Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Dr. Jan Freese
    02 28 / 68 45 - 34 77

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Landschafe – Herausforderung Vermarktung Lammfleisch und Wolle

Workshop am 29. Oktober 2019 in Fulda

Kooperationsveranstaltung mit der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) und dem Bundesverband Berufsschäfer (BVBS)

In Deutschland werden neben Fleischrassen und den Merinoschafen über 70 weitere Rassen gezüchtet und gehalten. Diese Landschafrassen sind oft bedrohte Haustierrassen, haben eine regionale Verankerung wie das Röhnschaf, das Leineschaf oder die Heidschnucke und sind oft in der Landschaftspflege eingesetzt.

Generell gestaltet sich aber die Wertschöpfung aus den traditionellen Produkten Lammfleisch und Wolle schwierig. Die kleineren und leichtern Landschafrassen finden kaum den Weg in die Vermarktungsschienen für die Fleischrassen und Merinoschafe. Die Wollerfassung ist wenig entwickelt und kann die oft kleinen Mengen der Rassen bisher nicht sinnvoll aufnehmen und mit Mehrwert verwerten.

Auf der Veranstaltung wollen wir zusammen mit Schäferinnen und Schäfern, den Verbänden und Partnern der Wirtschaftsketten Vermarktungsbeispiele kennenlernen und Perspektiven diskutieren.

Zielgruppe

Schäferinnen und Schäfer, Vertreter von Verbänden und von Partnern der Wirtschaftsketten

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###