Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Fundraising — mit Freude Mitstreiter für kleine Projekte in der Region finden

Workshop am 29. und 30. Mai 2017 in Göttingen

Die Teilnehmer des Workshops; Foto: DVS
Die Teilnehmer des Workshops; Foto: DVS

Viele Regionen in Deutschland stoßen immer wieder an ihre Grenzen, wenn es um die Finanzierung von kleinen Projekten geht – insbesondere im sozialen oder kulturellen Bereich. Deshalb ging die DVS der Frage nach, wie durch Fundraising Geld für derartige Projekte in der Region zusammenkommen kann.

Die Teilnehmer sollten von Hintergründen, Facetten und vor allem Möglichkeiten des Fundraising außerhalb von LEADER erfahren. Neben allgemeinem Input zur Frage, was Fundraising ist und was man dafür benötigt, behandelte der Workshop Praxisarbeit: Auf der Grundlage eigener Beispiele, die die Teilnehmer in den Workshop einbringen können, sollte eine gemeinsame Fundraisingidee erstellt werden. Dabei konnte im Vorfeld ausgewählt werden, ob die Gelder eher im privaten Sektor wie Unternehmen und Stiftungen, im öffentlichen Bereich oder sogar online eingeholt werden sollen. Die jeweilige Strategie verfolgten die Teilnehmer dann in unterschiedlichen Arbeitsgruppen. Ein Input von Experten half zu Beginn der jeweiligen Workshop-Einheit, ein Gefühl für die jeweilige Fundraisingmethode zu entwickeln und mit den eigenen Projektideen abzugleichen. Insgesamt fanden zwei Mal jeweils drei Arbeitsgruppen parallel statt. Ergebnis aller Arbeitsgruppen war, dass Fundraising nicht nebenbei läuft, sondern eine intensive personelle Begleitung notwendig ist – egal ob haupt- oder ehrenamtlich.

Aufgewertet wurde die Veranstaltung durch regionale Fundraising-Beispiele: der Regiocrowd-Ansatz in Sachsen-Anhalt und die Bürgerstiftung Jena. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde ein Beispiel von einem Unternehmen präsentiert, das in der Region Duderstadt umfassend investiert, um seinen Mitarbeitern weiterhin ein lebenswertes Umfeld bieten zu können.

Vorträge

  • Als Weltmarktführer aktiv im ländlichen Raum
    Karsten Ley, CSR Officer bei Otto Bock, Duderstadt

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###