Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartnerin

  • Anke Wehmeyer
    Telefon: 02 28 / 68 45 38 41

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Die Segel sind gesetzt! Von der regionalen Strategie zur konkreten Umsetzung

Bundesweites LEADER-Treffen in Willingen (Sauerland), 26. bis 28. Oktober 2015

Bild: Volker Lannert/DVS

Dokumentation des LEADER-Treffens

Über 200 LEADER-Akteure aus allen Teilen Deutschlands trafen sich in Willingen, um, zum ersten Mal in der Förderperiode 2014 bis 2020, über aktuelle Themen und den Stand der Umsetzung von LEADER zu diskutieren.

An erster Stelle standen – wie immer – der Austausch und die Vernetzung der Akteure. Um alle Teilnehmer auf den gleichen Kenntnisstand zu bringen, startete das Treffen mit Neuigkeiten zu LEADER in den Ländern und in Europa. Danach bestand das Programm aus verschiedenen Bausteinen. Die Diskussionen in den Fachforen drehten sich rund um die Frage, welche Rolle LEADER bei wichtigen Themen der ländlichen Entwicklung wie Willkommenskultur, Tourismus, Fachkräftemangel oder Energiewende spielen kann, wie weitreichendes, bürgerschaftliches Engagement gelingt und wie Dörfer attraktiv bleiben. Alle Fachforen waren sich einig: Die Bedeutung von LEADER liegt in der Vernetzung, Kooperation und im integrativen Ansatz.

Fachforen: Sechs Fachforen beschäftigten sich parallel mit folgenden Themen:

  • LEADER kann nicht alles! Arbeitsteilung am Beispiel Tourismus im regionalen Netzwerk
  • Eine regionale Willkommenskultur entwickeln
  • Was LEADER zur Energiewende beitragen kann
  • Gelungenes in Sachen Engagement
  • Wie bleiben Dörfer attraktiv?
  • Regionalem Fachkräftemangel begegnen – die Rolle von LEADER

Marktplatz: Um auch weiterhin eine praxisnahe Unterstützung anbieten zu können, fragte die DVS auf einem sogenannten Marktplatz, der parallel zu den Fachforen stattfand, nach den Wünschen der LEADER-Akteure. Die Teilnehmer machten deutlich, dass sie sich mehr Austausch über konkrete Projekte zwischen den Regionalmanagements wünschen und dass sie Veranstaltungen schätzen, die mit Exkursionen kombiniert werden.

Exkursionen: Außerdem gab es die Möglichkeit, an Exkursionen zu interessanten Projekten in vier verschiedenen LEADER-Regionen rund um den Veranstaltungsort teilzunehmen.

Exkursion 1 in die LAG 4 Mitten im Sauerland

Exkursion 2 in die LAG Kellerwald-Edersee

  • Besuch der Greifenwarte im Wildtierpark Edersee: Informationen zum Nationalpark Kellerwald-Edersee, Flugvorführung und Gespräch mit dem Falkner
  • Baumkronenweg TreeTopWalk: Ein touristischer Anziehungspunkt mit spektakulärem Ausblick auf den Edersee und Schloss Waldeck

Exkursion 3 in die LAGs Hochsauerland und Diemelsee-Nordwaldeck

  • Seilbahn und der Beschneiungsanlage in Willingen: Tourismusprojekte aus verschiedenen Fördertöpfen finanziert
  • Grenzlandkelterei: Ein Gemeinschaftprojekt verbindet Dörfer
  • KUMA: Kultur- und Malzentrum bereichert die Region und wird zur neuen Ortsmitte

Exkursion 4 in die LAG Diemelsee-Nordwaldeck

  • Golfpark Diemelsee: Ein Adventure-Minigolfpark, der die touristischen Highlights am Diemelsteig bespielt
  • Wanderung zum Aussichtspunkt Muffert: Den Blick über den Diemelsee schweifen lassen
  • Besucherbergwerk Grube Christiane: Besuch des Bergwerks und der Tourist-Info

Detailiertes Exkursionsprogramm zum Download (PDF-Datei)

Diskussion: Vertreter von LAGs, BAGLAG und BMEL diskutieren über Projektauswahlverfahren in LEADER.

Vortrag: Die BAGLAG berichtet über ihre Aktivitäten und neue Entwicklungen.

Hauptnavigation

Service-Navigation