Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartnerinnen

    • Isabell Friess
      Tel. +49 (0) 228/6845-3459
    • Bettina Rocha
      Tel. +49 (0) 228/6845-3882

    Hauptnavigation

    Ein Webangebot der:

    Europäischer Landwirtschaftsfonds
    für die Entwicklung des
    ländlichen Raums:
    Hier investiert Europa in die
    ländlichen Gebiete.

     

    Inhalt

    Erzeugung und Vermarktung von landwirtschaftlichen Qualitätsprodukten

    Tagung, 14. und 15. Juli 2009 in Berlin

    Tagungsband

    • Download des Tagungsbands

    Dokumentation

    1.Tag

    • Vermarktung von landwirtschaftlichen Qualitätsprodukten: Begriffsbestimmung und politisch-rechtlicher Rahmen
      Jobst Jungehülsing, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

    Block I Nachhaltige Erzeugung von Qualitätsprodukten

    • Umfassende Qualität von Lebensmitteln im Sinne der Nachhaltigkeit – Klimarelevanz, virtueller Wasserbedarf und Flächenbeanspruchung unterschiedlicher Ernährungsstile
      Dr. Karl von Koerber, Beratungsbüro für Ernährungs-Ökologie
    • Kulturlandschaft, Biodiversität und soziale Landwirtschaft als Mehrwert bei der Erzeugung von Qualitätsprodukten
      Dr. Thomas van Elsen, Petrarca – Europ. Akademie für Landschaftskultur e.V. / Universität Kassel
    • Beitrag der nachhaltigen Erzeugung von Qualitätsprodukten zur Lebensqualität im ländlichen Raum
      Dr. Benjamin Nölting, Zentrum Technik und Gesellschaft, TU Berlin

    Block II Vermarktung/Vertrieb von Qualitätsprodukten

    • Der Markt für landwirtschaftliche Regionalprodukte: Welche Bedeutung hat Förderung?
      Dr. Heinz Wendt, vTi – Institut für Marktanalyse und Agrarhandelspolitik
    • Ketten, Netzwerk, Marketing - Wie kommt das Produkt ins Regal
      Armin Kullmann, Institut für ländliche Strukturentwicklung e. V
    • Mit Kooperation zur Steigerung der Wettbewerbskraft
      Eva Krause, Food-Processing Initiative e.V.

    Block III Konsumentenverhalten und Qualitätsprodukte

    • Warum werden regionale Qualitätsprodukte nachgefragt und von wem?
      Ramona Teuber, Institut für Agrarpolitik und Marktforschung Justus-Liebig Universität Gießen
    • Verbrauchergerechte Qualität - was Erzeuger, Verarbeiter und der Handel zu wenig berücksichtigen
      Jutta Jaksche, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
    • Wettbewerbsvorteil Qualitätsprodukt? Gründe für eine betriebliche Umstellung
      Frank Wetterich, Deutscher Bauernverband

    2. Tag

    • Auf- und Ausbau der erfolgreichen Regionalmarke VON HIER
      Dr. Gerd Lehmann (Geschäftsführer pro agro e.V. und BBM Brandenburg + Berlin GmbH) und Ulrike Trellert (BBM Brandenburg + Berlin GmbH)
    • Bergisch pur – Ziele und Funktionsweise einer regionalen Qualitätsmarke
      Peter Schmidt, Qualitätsmarke Bergisch Pur
    • Herausforderungen beim Aufbau von Vertriebswegen für regionale Qualitätsprodukte
      Frieder Rock, Unternehmensberatung für Organisationsentwicklung und Projektmanagement

    Diskussionsforen

    1. Konkurrenz um Markt und Akzeptanz: inländische und ausländische Qualitätsprodukte

    • Impulsreferat: Bioprodukte aus Übersee – ein Widerspruch in sich?
      Jutta Jaksche, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
    • Impulsreferat: Die staatliche Förderung regionaler Produkte in Europa - eine wirtschaftspolitische Bewertung aus europa- und völkerrechtlicher Perspektive
      Nadine Ruppel, Lehrstuhl Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht Justus-Liebig Universität Gießen

    2. Verbraucherbewusstsein durch Labels? Wege zur Sensibilisierung des Kaufverhaltens

    • Impulsreferat: Wege zur nachhaltigen Änderung des Kaufverhaltens von Konsumenten
      Dr. Christian Ganzert, Projektbüro Mareg (Markt und Region)
    • Impulsreferat: Label - Eyecatcher oder Informationsträger?
      Marianne Wagner PR-Beratung

    3. Der Sprung vom regionalen zum nationalen Absatz - Pro und Contra von Entwicklungsstrategien

    • Impulsreferat: Cluster bündeln Wirtschaftskraft – für eine Wirtschaftsregion Mitteldeutschland
      André Soudah, Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland GmbH
    • Impulsreferat: Nah versorgen - Stadt-Umland-Beziehungen beleben: Wege, Tendenzen und Grenzen regionaler Wertschöpfungsketten
      Heiner Sindel, Bundesverband der Regionalbewegung

      Fotodokumentation der Tagung

      Wenn Sie Interesse an den Folienvorträgen zur Veranstaltung haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an dvs@ble.de.

      Hauptnavigation

      Service-Navigation