Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner:

  • Jan Swoboda
    Tel. +49 (0) 228/6845-3956

Programm

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Umsetzung regionaler Entwicklungskonzepte in der Praxis

Schulung, 2. bis 5. März 2009 in Bad Windsheim

Die Skripte und die Fotodokumentation der Schulung finden Sie hier

LEADER+ hat gezeigt, dass dem Management und einer gut funktionierenden Lokalen Aktionsgruppe eine Schlüsselrolle für den Erfolg regionaler Entwicklung zukommt. Das gilt auch für die aktuelle LEADER-Phase. Neue Gruppen müssen dafür häufig Organisationsstrukturen aufbauen oder weiterentwickeln.

Um das Entwicklungskonzept in der Region umsetzen zu können, gilt es aber auch regionale Netzwerke zu knüpfen und die erforderliche Durchsetzungskraft nach außen zu schaffen.

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume bot deshalb ein Training speziell für Regionalmanager und Akteure Lokaler Aktionsgruppen oder Entwicklungspartnerschaften an.

Die Schulung bestand aus vier Trainingsmodulen:

1. Projektmanagement

Begleitendes Projektmanagement mit dem Ziel, Projektträger professionell unterstützen und in regionsbezogene Zielsetzungen einbinden zu können.

Die Themen im Einzelnen sind:

  • Auftragsklärung und Zielvereinbarung im Kontext der REK-Prioritäten
  • Projektorganisation und Kommunikation (kommunal/gewerblich) im Prozess
  • Einbindung in grundlegende regionsbezogene Zielsetzungen
  • Rollenklärung und Beratungsansätze zur begleitenden Umsetzung
  • Klärung projektbezogener Begleitung des LEADER-Managements, Methoden

2. Netzwerk

Kenntnisse über Aufgaben, interne Strukturen und Funktionsweise von Netzwerken, deren Aufbau und Gestaltungsmöglichkeiten durch das Management.

Die Themen im Einzelnen sind:

  • Aufgaben und Funktionsweisen von Netzwerken
  • Arbeitsebenen und Arbeitsorganisation des LEADER-Managements (Struktur) in der LAG - auch in verschiedenen Gebietszuschnitten
  • Analyse funktionsfähiger Netzwerke: Teilhabe, interne Strukturen, Anschlussfähigkeit, Kommunikations- und Wissensmanagement
  • Kooperationen, Partnerschaften, interne Strukturen und Gestaltungsmöglichkeiten praktischer Netzwerkarbeit
  • Zentrale Aufgabenstellungen des LEADER-Managements für die Netzwerkarbeit

3. Öffentlichkeitsarbeit

Arbeitstechniken und Methoden zur zielgruppenbezogenen Kommunikation hinsichtlich der Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzepts, Entwicklung eines Kommunikationsplanes an Beispielen der Teilnehmer.

Die Themen im Einzelnen sind:

  • Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit und Zielgruppenbestimmung
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades und Vermittlung relevanter Leistungen
  • Erarbeitung und Kommunikation zentraler Botschaften
  • Ausgestaltung inszenierter Ereignisse (Aktionen und Kampagnen)
  • Entwicklung eines Maßnahmenkataloges zur Umsetzung des
    Öffentlichkeitskonzeptes

4. Moderation

Selbstverständnis und Rollenklärung des Moderators im Umgang mit Akteuren, Gesprächs- und Kommunikationsübungen sowie Moderationstechniken und Sitzungsvorbereitung.

Die Themen  im Einzelnen sind:

  • Selbstverständnis und Rollenklärung im Umgang mit den Akteuren
  • Kommunikationsmuster, Gesprächs- und Kommunikationsübungen, Konfliktbearbeitung
  • Aktives Zuhören, grundlegende Fragetechniken und Visualisierung
  • Moderationstechniken und Sitzungsvorbereitung

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###