Projekte der ländlichen Entwicklung

Um eine Auflistung aller Projekte zu erhalten, klicken Sie bitte auf Suchen

Ihr Projekt ist noch nicht in unserer Sammlung? Dann senden Sie uns gerne Ihre Informationen! Wir tragen Ihr Projekt so schnell wie möglich ein. Zum Projekteintrag

Aktionsraum Dorf Oberbergkirchen

Drei Kinder schaukeln gemeinsam auf einer Schaukel.

Die Königinnenschaukel ermöglicht ein bisher nicht erlebtes Schaukelvergnügen für Jung und Alt. Bild: LAG Mühldorfer Netz

Stand:

15.05.2014

Kontakt:

Gemeinde Oberbergkirchen
Hofmark 28
84564 Oberbergkirchen
Georg Obermaier
georg.obermaier@vgem-oberbergkirchen.bayern.de

ELER-Förderung:

ja

Finanzierung:

  • Gesamtkosten: 117.287 EUR
  • Leader-Förderung: 49.280 EUR

Laufzeit:

01.01.2012 bis 01.10.2012

Themen:

  • Dorferneuerung und -entwicklung
    • Innenentwicklung
  • Gesellschaft und Soziales
    • Jugendprojekte
  • Landschaft
  • Tourismus und Freizeit
    • Naherholung

Förderperiode:

  • ELER 2007 - 2013

Beschreibung

Ausgangssituation:

Um die Strategie des "Familienfreundlichen Landkreises" mit Leben zu erfüllen, wurde 2010 der Wettbewerb "Familienfreundliche Gemeinde" durchgeführt, bei dem sich die Gemeinde Oberbergkirchen mit einem engagierten Beitrag beteiligt hat. Im Rahmen des Wettbewerbsbeitrags ist die Idee entstanden, das gesamte Dorf als Aktions-, Bewegungs- und Spielraum zu nutzen.

Mit Blick auf die Siedlungs- und Ortsentwicklung in ländlichen Gemeinden und Dörfern kann in den letzten Jahrzehnten allgemein von einem Verlust von realen Aktions- und Spielmöglichkeiten – insbesondere für Kinder und Jugendliche – in den innerörtlichen Bereichen ausgegangen werden. Mit dem "Aktionsraum Dorf" setzt die Gemeinde Oberbergkirchen auf ein beispielhaftes Konzept, das Aktions- und Spielmöglichkeiten wieder flächig ins Dorf zurückführt.

Ziele:

  • Verbesserung eines regionalen, familienfreundlichen Freizeit- und Erholungsangebots
  • Förderung der vorhandenen örtlichen und natürlichen Potenziale
  • Generationenübergreifende Nutzungsmöglichkeiten
  • Stärkung der Attraktivität des ländlichen Raumes

Besonderheiten:

Über das Dorf verteilt wurden als Kern des Aktionsraums Dorf 6 Stationen mit verschiedenen Schwerpunkten hinsichtlich Aktions-, Bewegungs- und Spielmöglichkeiten eingerichtet:

  • Station 1: Zentraler Aktions- und Spielraum im Dorfzentrum von Oberbergkirchen
  • Station 2: Erlebniswelt Teich
  • Station 3: Bewegungsraum am Stielhölzl
  • Station 4: Grün-/Balancierstreifen an der Pfaffinger Straße
  • Station 5: Atrium an der Schule
  • Station 6: Tertiärwelt Aubenham

Darüber hinaus waren folgende konkrete Maßnahmen für die Realisierung notwendig:

  • Erschließung
  • Information und Öffentlichkeitsarbeit
  • Planerische Begleitung und Bauüberwachung

Perspektiven:

Die offizielle Eröffnung mit einer kleinen Feier erfolgte im November 2012, eine Einweihung mit Sommerfest im August 2013.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben