Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

News

Rote Liste gefährdeter Nutztierrassen 2019 erschienen

10.01.2020

Durch die Intensivierung der Landwirtschaft wurde die Vielfalt der Nutztierrassen durch einzelne, heute dominierende Rassen ersetzt. Viele in Deutschland heimische Rassen sind deshalb vom Aussterben bedroht. Einen Überblick bietet die Rote Liste, die nun in sechster Auflage erschienen ist: Von den insgesamt 77 einheimischen Nutztierrassen der Arten Pferd, Rind, Schwein, Schaf und Ziege, sind immer noch 54 Rassen und damit rund 70 Prozent gefährdet.

Gut entwickelt haben sich die Bestände der einheimischen Schafrassen vor allem für das Rhönschaf. Dank staatlicher Förderprämien, der Zusammenarbeit mit dem Naturschutz und einem umfangreichen Regionalmarketing konnte es in der aktuellen Erhebung als "nicht gefährdet" eingestuft werden. Handlungsbedarf gibt es hingegen bei den Rinderrassen.


Weitere Informationen und Download der Roten Liste einheimischer Nutztierrassen

Pressemitteilung zur Veröffentlichung der sechsten Ausgabe

Zurück zur Übersicht

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###