Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

News

Ernst-Pelz-Preis & Förderpreis Nachwachsende Rohstostoffe

21.01.2019

Unternehmen und Kommunen können sich für den Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe und den Ernst-Pelz-Preis bewerben. Die Höhe der Förderung liegt jeweils bei 10.000 Euro. Hierdurch werden seit über 25 Jahren Initiativen ausgezeichnet, die sich um Nachwachsende Rohstoffe verdient gemacht haben. Jährlich werden die Preise vom C.A.R.M.E.N. e. V. und der Ernst-Pelz-Stiftung vergeben. >> Bis zum 30. April 2019 bewerben.

Der Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe wird seit 1992 im Wechsel vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird durch den entsprechenden Staatsminister bei einer Abendveranstaltung im Rahmen des jährlichen C.A.R.M.E.N.-Symposiums überreicht.

Die Ernst-Pelz-Stiftung wurde 1996 von ihrem Stifter Peter Pelz als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. Er benannte die Stiftung nach seinem Vater Ernst Pelz in Anerkennung an dessen unternehmerische Leistungen. Heute leitet Sohn Jochen Pelz als Vorsitzender die Stiftung. Seit 1992 wird der mit 10.000 Euro dotierte Preis jährlich gemeinsam mit dem bayerischen Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe in Kooperation mit C.A.R.M.E.N. e. V. vergeben. Ebenfalls im Rahmen der Abendveranstaltung zum C.A.R.M.E.N.-Symposium.

Hier erfahren Sie mehr.

Zurück zur Übersicht

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###