Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

News

Mit der "Honigbrache" die Artenvielfalt fördern!

10.07.2018

Seit diesem Jahr können Landwirte "Honigbrachen" als Ökologische Vorrangfläche anlegen, um Bienen zu helfen. Die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft fordert jedoch Greening-Vorgaben anzupassen, die derzeit für die Auswahl der Saatgutmischung gelten. Sie beeinträchtigen die Vielfalt der heimischen Flora, so die Stiftung.

Wünschenswert wären aus Sicht der Stiftung eine Ergänzung der Honigbrache-Vorgaben hinsichtlich der Saatgutherkunft sowie eine Erweiterung der erlaubten Pflanzenarten, um weitere pollen- oder nektarreiche, landbaulich unproblematische Wild- und Kulturpflanzenarten. So ließen sich vielfältige Mischungen mit hohem naturschutzfachlichem Wert in unterschiedlichen Preiskategorien für verschiedene Standorte und Fruchtfolgen zusammenstellen, was der Vielfalt noch mehr entgegenkäme.

Hier erfahren Sie mehr.

Zurück zur Übersicht

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###