Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

LandInForm 4.16: Selbstbestimmt zu Hause alt werden

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Förderung für Seniorenbetreuung

Förderprogramme Bund

  • Pflege-Neuausrichtungsgesetz
    Durch die Änderung des Pflege-Neuausrichtungsgesetz gibt es Möglichkeiten der Förderung für Kunden von Pflegeeinrichtungen.
    Dies umfasst zum einen den Wohngruppenzuschlag. Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind und man einen Antrag über die Pflegekasse stellt erhält man diesen Zuschlag. Jeder der in einer selbstorganisierten ambulanten Wohngruppe lebt und ambulante Pflegeleistungen bezieht ist antragsberechtigt. Diese Förderung ist derzeit ohne zeitliche Begrenzung.
    Zum anderen umfasst sie eine Anschubfinanzierung. Diese ist für die Gründung einer Pflege-Wohngruppe gedacht und wird auch neben dem Wohngruppenzuschlag vergeben. Auch diese Förderung ist zurzeit ohne zeitliche Begrenzung und kann über die Pflegekasse beantragt werden.
     
  • Bundesaltenplan
    Das Bundesverwaltungsamt fördert in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Projekte der Seniorenarbeit. Ein zentrales Projekt dabei ist der Bundesaltenplan. Das Ziel ist es Senioren in einen selbstständigen und gleichberechtigten Leben zu unterstützen.

Förderprogramme der Länder

Bayern

  • Zentrum Bayern, Familie und Soziales
    Das Zentrum Bayern Familie und Soziales fördert Organisationen, Initiativen und Einrichtungen die sich um die Pflege von Senioren und ihre Angelegenheiten kümmern. Ihr Ziel ist es eine bessere Kontaktmöglichkeit für Menschen mit Demenz, psychisch Erkrankte und geistig Behinderte zu schaffen und dabei die pflegenden Angehörigen zu entlasten. Dies und sowohl die Beratung als auch die Unterstützung soll dazu beitragen die Pflegebereitschaft und -fähigkeit der Angehörigen zu erhalten. Eine Abrechnung mit den Pflegekassen ist nicht möglich.

Niedersachsen

  • Senioren- und Pflegestützpunkte
    Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat als neue Beratungsstelle Senioren- und Pflegestützpunkte eingerichtet. Pro Landkreis, beziehungsweise kreisfreier Stadt wird ein Senioren- und Pflegestützpunkt gefördert. Diese sollen unter anderem als Schnittstelle vielfältiger Programm- und Förderlandschaften auf kommunaler Landes- und Bundesebene fungieren. In Zusammenhang damit gibt es das Qualifizierungsprogramm "DUO" wobei ehrenamtliche Seniorenbegleiter weitergebildet und vermittelt werden. Die Seminarkosten werden dabei vom Land übernommen.

Sachsen

  • Sächsische AufbauBank
    Die Sächsische AufbauBank fördert Projektträger, die ehrenamtliche Alltagsbegleiter für Senioren beschäftigen und vermitteln. Antragsberechtigt sind sächsische Kommunen, Kirchengemeinden, gemeinnützige Vereine, Genossenschaften und Stiftungen.
  • Kommunaler Sozialverband Sachsen
    Der kommunale Sozialverband Sachsen fördert niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsvorhaben, sowie Modellvorhaben und Initiativen des Ehrenamtes und der Selbsthilfe. Das Ziel ist, die pflegenden Familien in Sachsen zu unterstützen und zu entlasten.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER### gayshow.uk porno-xxx.net b-ass.org