Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Zur DVS

  • Das Team der DVS freut sich über Anfragen, Anregungen, Informationen und Austausch.
  • Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)
  • in der Bundesanstalt
    für Landwirtschaft und
    Ernährung (BLE)
    Deichmanns Aue 29
    53179 Bonn
  • T +49 (0)228 68 45 - 37 22
  • F +49 (0)30 1810 68 45 - 33 61

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Berichte über die Arbeit der DVS

Einführung Bürgerinformation gem. Art 50 Abs. 9 der VO (EU) Nr.1303/2013 mit Erläuterungen zum rechtlichen Hintergrund, Finanzierung und Organisation des Bundesprogramms "Nationales Netzwerk für den ländlichen Raum Deutschland"

Die EU-Mitgliedstaaten betreiben auch in der aktuellen Förderperiode 2014 – 2020 nationale Vernetzungsstellen. Sie verbreiten aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung ländlicher Räume (ELER) geförderte Projekte und Aktivitäten und begleiten die Entwicklung der Angebote. Entsprechend der ELER-Verordnung hat die Vernetzung folgende Ziele:

  • die Beteiligung von Interessenträgern an der Umsetzung der Förderung zur Entwicklung des ländlichen Raums zu stärken
  • die Qualität der Umsetzung der Förderprogramme zur Entwicklung des ländlichen Raums zu verbessern (13 Programme der Länder in Deutschland)
  • die breite Öffentlichkeit und die potenziellen Begünstigten über die Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums und deren Fördermöglichkeiten zu informieren
  • Innovationen in der Landwirtschaft, der Nahrungsmittelerzeugung, der Forstwirtschaft und in ländlichen Gebieten zu befördern
  • das endogene Potential der örtlichen Ebene bei der Bewältigung der vielfachen Herausforderungen im ländlichen Raum einzubinden

Deutschland hat die Option genutzt, diese Aufgabe im Rahmen eines eigenständigen Bundesprogramms "Nationales Netzwerk für den Ländlichen Raum Deutschland" (NLR) zu erfüllen. Die "Deutsche Vernetzungsstelle ländliche Räume" ist in der Bundesanstalt für Landwirtschaft (BLE) angesiedelt. Sie führt die Akteure im nationalen Netzwerk zusammen. Die DVS organisiert den Austausch von Ergebnissen, Erfahrungen und Know-how zwischen einem sehr breiten Spektrum an Institutionen und anderen Partnern im ländlichen Raum. Hierzu gehört auch die bundesweite Vernetzung von Akteuren der Europäischen Innovationspartnerschaft Agrar (EIPagri). Die DVS nutzt dabei verschiedene Veranstaltungsformate sowie vielfältige Medien, um Inhalte zu entwickeln und Themen zu transportieren. So führt die DVS die einzelnen Akteure über mehrere Ebenen – von der EU bis zum Dorf – auch in längerfristig angelegten Strukturen zusammen.

Dafür stehen für die Förderperiode 2014-2020 insgesamt 10 Mio. € an öffentlichen Mitteln zur Verfügung. Die inhaltliche Ausgestaltung der Netzwerktätigkeit wird entscheidend von einem Jahresprogramm bestimmt, das jährlich von einem Programmbegleitausschuss aus Vertretern des Bundes, der Länder und verschiedener relevanter Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpartner festgelegt wird. Über die Aufgabenerfüllung sind jährliche Berichte zu erstellen.

Berichte über die Arbeit der DVS

2017

2016

2014 bis 2015

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###