Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Projektinfo

  • Sachsen
  • LEADER-Region Falkenstein-Sagenhaftes Vogtland
  • Projekttitel: Neustadt (Vogtland) – weitersagen
  • Projektträger: Gemeinde Neustadt

 

 

 

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Neustadt (Vogtland) – weitersagen

Wanderer
Foto: Katrin Klaubert-Heß

Neustadt ist eine kleine, engagierte Gemeinde mit fünf Ortsteilen im Vogtland. Umgeben von Wiesen und Wald sowie in unmittelbarer Nähe zur Geigenbachtalsperre bietet das Dorf eine reizvolle Landschaftskulisse und zu jeder Jahreszeit ein großes Erholungspotenzial. Das möchte der Ort auch für den Tourismus besser nutzen.

Doch alleine und in Konkurrenz mit dem Städtetourismus in der Region schien touristisches Marketing aussichtslos. Wie geschaffen für den Ort wirkte hingegen das Leitthema "Natur spüren" der Marketingkampagne des Tourismusverbandes Vogtland. Neustadt beschloss, sich der Kampagne anzuschließen. Mit einem modernen Wanderwegesystem sollten die Weichen für einen sanften Wander- und Naturtourismus in der Gemeinde gestellt werden.

Ein Wanderwegenetz entsteht

2012 startete das Projekt "Neustadt (Vogtland) – weitersagen", das mit Mitteln der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) gefördert wurde. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Gebirgs- und Wanderverein kartierte die Gemeinde die bestehenden und die kurz zuvor im Rahmen eines Flurbereinigungsverfahrens neu entstandenen Wege. Sie wurden systematisch zu einem Wanderwegenetz zusammengefasst und einheitlich markiert. Zudem entstanden entlang der Wanderwege Rastplätze, die die Gäste zum Verweilen einladen. Im Ortszentrum wurden Wandertafeln mit Prospektkästen errichtet; sie enthalten Wander- und Ortsflyer, die Besuchern bei der Orientierung helfen. Ziele der Wanderwege sind Aussichtspunkte wie der Bezelberg, von dem Besucher einen herrlichen Blick auf Neustadt und Umgebung haben. Zudem führt nun eine Wanderroute des Felsenweges durch den Ort, die anhand von Informationstafeln Einblick in die geologischen Besonderheiten der Region gibt.

Mehrwert für Touristen und Einheimische

2014 wurde das Projekt abgeschlossen. Es hat sich gezeigt, dass Neustadt durch die Wanderwege für Touristen deutlich attraktiver geworden ist. Auch für die Einheimischen hat sich die Lebensqualität in den Ortsteilen erhöht, sie nutzen die beschilderten Wege vor der Haustür für Sport-, Freizeit- und Gesundheitsaktivitäten. So sind die Wanderwege auch zum Begegnungsort für Nachbarn aller Generationen geworden – und das gemeinsame Erleben der Neustädter Natur stärkt den Zusammenhalt in der Gemeinde.

Herausragendes Kriterium

Das Projekt bietet Touristen von außerhalb und Einheimischen gleichermaßen einen Nutzen, indem es die Lebensqualität vor Ort erhöht.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###