Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Projektinfo

  • Bayern
  • LEADER Region Landkreis Fürth
  • Projekttitel: Kunst- und Naturweg entlang des Biberttalradweges
  • Projektträger: Heimat- und Gartenbauverein Ammerndorf 1983 e. V.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Kunst- und Naturweg entlang des Biberttalradweges

Spatenstich des Kunst- und Naturwegs
Foto: Landkreis Fürth

Durch Ammerndorf in Bayern führt der Biberttalradweg – er ist Teil des Paneuropa-Radwegs von Prag nach Paris. Für die Gemeinde im Landkreis Fürth bot sich dadurch die Chance, die Radfahrer als touristische Zielgruppe für den Ort zu gewinnen. Doch dafür musste das vorhandene Angebot erst bekannt und erlebbar gemacht werden – etwa die Infotafeln zur Ortsgeschichte oder die vielen Kunstwerke im öffentlichen Raum, die teils von dem lokalen Künstler Arnold Bögelein gestiftet und teils 1996 anlässlich des 750-jährigen Dorfjubiläums installiert wurden.

Vier Themenwege mit passenden Kunstwerken

Mit diesem Ziel erarbeitete der Heimat- und Gartenbauverein Ammerndorf 1983 e. V. im Jahr 2012 das Konzept für einen Kunst- und Naturweg. Dabei sind auf vier Themen-Rundwegen – entlang eines Bachlaufs, durch Felder, einen Wiesengrund und das historische Ammerndorf – jeweils passende Kunstwerke installiert. Das Konzept verbindet die bestehenden Objekte mit neuen Kunstwerken von lokalen Künstlern und Handwerkern, die in einem Wettbewerb ausgewählt wurden. Außerdem sieht es zusätzliche Informationstafeln, etwa zu Naturbesonderheiten, Wegweiser und Übersichtstafeln an den Parkplätzen vor. Der Kunst- und Naturweg führt zukünftig Wanderer, Radfahrer, Familien und Schulen, die auf dem Bibertalradweg unterwegs sind, weiter in den Ort hinein und auch in die Flur. Er richtet sich gleichermaßen an Tages- wie auch an Ferntouristen und ergänzt das bestehende Radwegenetzes des Landkreises Fürth.

Anfang 2018 zeigte eine Ausstellung die ausgewählten neuen Kunstexponate, bevor sie im Ort installiert wurden. Der Spatenstich für die Themenwege folgte im Frühjahr, die Einweihung des Kunst- und Naturweges ist Anfang 2019 geplant. Derzeit wird ein Prospekt zum Kunst- und Naturweg erstellt, der zukünftig an prominenten Orten ausliegt. Die LEADER-Region Landkreis Fürth wird etwa 23 000 Euro für das Projekt beisteuern. Die gleiche Summe bringt der Heimat- und Gartenbauverein auf – eine große Leistung für eine ehrenamtliche Initiative.

Gestärktes Gemeinschaftsgefühl

Durch das Projekt haben sich zahlreiche Menschen freiwillig für ihre Region engagiert – vom Hobbyhistoriker über den Gärtner bis hin zum Künstler. Außerdem hat es verschiedene Akteure zusammengebracht und so ein lokales Gemeinschaftsgefühl geschaffen. Dieses bunte Miteinander hat viele kreative Ideen hervorgebracht – wie die Themenvielfalt der Wege zeigt. Die Identität des Ortes wurde gestärkt und herausgearbeitet und ist nun für Einheimische und Touristen gleichermaßen erlebbar.

Herausragendes Kriterium

Das Projekt bietet Touristen von außerhalb und Einheimischen gleichermaßen einen Nutzen, indem es die Lebensqualität vor Ort erhöht.

Wählen Sie Ihre drei Favoriten!

Hier können Sie einmalig drei Projekten Ihre Stimme geben.

Nach Ihrer Abstimmung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Bitte klicken Sie diesen an, damit Ihre Stimmen gezählt werden.

Abstimmung (Kurztitel der Projekte in alphabetischer Reihenfolge)

Hinweis: Für die Bewertung wird auf Ihrem Rechner vorübergehend ein Cookie angelegt, das nach Ende Ihres Besuchs auf unserer Website automatisch gelöscht wird. Bitte achten Sie darauf, dass die Möglichkeit temporäre Cookies zu speichern in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers aktiviert ist.

(* = Pflichtfeld)

      

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###