Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Projektinfo

  • Sachsen
  • LEADER-Region Land des Roten Porphyr
  • Projekttitel: EuroBean Chocolate Festival 2017 auf Schloss Rochsburg
  • Projektträger: Choco Del Sol Schokoladenmanufaktur

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

EuroBean Chocolate Festival

Der Hof von Schloss Rochsburg während des Festivals
Foto: Susanne Grund

Am ersten Augustwochenende steht Schloss Rochsburg im sächsischen Lunzenau ganz im Zeichen von Schokolade. Beim EuroBean Chocolate Festival dreht sich zwei Tage lang alles um den Rohstoff Kakao und die Themen fairer Handel, Nachhaltigkeit und kulturelle Vielfalt – versüßt mit Kostproben verschiedener handgefertigter Schokoladensorten.

Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und fairem Handel

Im August 2018 hat das Festival bereits zum dritten Mal stattgefunden. Besucher konnten sich auf dem mittelalterlichen Burggelände und in den historischen Räumlichkeiten über die Produktion von Bio-Kakao und die Herstellung von Schokolade informieren. Schokoladenmanufakturen aus der Region sowie aus anderen Teilen Deutschlands und dem Ausland boten ihre Produkte an. Darüber hinaus präsentierten sich weitere lokale Unternehmen und Vereine, die einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und fairem Handel haben. Ein buntes Rahmenprogramm reichte von Kleinkunst und Konzerten über Workshops bis hin zu Bastelaktionen für Kinder.

Rund 50 Kooperationspartner sind dabei

Die Idee zum Festival kam 2016 von der ortsansässigen Schokoladenmanufaktur Choco Del Sol. Das Unternehmen wollte Themen, die bei der Herstellung von nachhaltiger Schokolade wichtig sind – etwa biologischer Anbau und fairer Umgang mit den Beteiligten – ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken. Außerdem sollte sichtbar werden, wie viele andere Firmen und Initiativen in der Region sich bereits mit diesen Themen beschäftigen. Dem Aufruf folgte eine Vielzahl an Akteuren: 2018 gestalteten 50 Kooperationspartner das Festival mit, neben Unternehmen etwa auch Kommunen, regionale Vereine und Vertreter aus dem schulischen Bereich. Den Organisatoren ist es dabei ein wichtiges Anliegen, Barrieren auf dem Gelände zu reduzieren, um auch benachteiligten Personen die Teilnahme am Festival zu ermöglichen.

Öffentlichkeitsarbeit sorgt für hohe Besucherzahlen

Um das Festival bekannter zu machen und so verstetigen zu können, wurde 2017 umfassend in die Grundstruktur investiert: eine Website wurde eingerichtet, Flyer und Programmhefte – auch auf Englisch – erstellt, die Pressearbeit intensiviert und die Festival-Organisation professionalisiert. Die Lokale Aktionsgruppe "Land des Roten Porphyr" hat das Projekt mit LEADER-Mitteln unterstützt.

Die Maßnahmen hatten Erfolg, wie die Besucherzahlen zeigen: 2017 kamen 3000 Gäste zum Festival, 2018 waren es 4 200. Das Event hat sich als Freizeitangebot in der Region etabliert und ist zu einem wichtigen Pfeiler für das Tourismusmarketing geworden. Bei Festival-Gästen aus dem In- und Ausland spricht sich herum, dass man im Land des Roten Porphyr nicht nur gute Schokolade genießen, sondern auch wunderbar Urlaub machen kann.

Herausragendes Kriterium

Das Projekt fördert die Vernetzung verschiedener Akteure (z. B. aus Bürgerschaft, Vereinen, Land- und Ernährungswirtschaft, Kommunen, Verbänden) und/oder an dem Projekt ist ein Bündnis verschiedener Akteure oder Regionen partnerschaftlich beteiligt und kooperiert.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###