Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Projektinfo

  • Mecklenburg-Vorpommern
  • LEADER-Region Warnow-Elde-Land
  • Projekttitel: ErlebnisReich Bienenstraße
  • Projektträger: Landschaftspflegeverband Sternberger Endmoränengebiet e. V.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

ErlebnisReich Bienenstraße

Am Bienenstock in den Schaugärten
Foto: Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß

Die Anzahl und Vielfalt von bestäubenden Insekten nimmt immer weiter ab, ohne dass die breite Öffentlichkeit davon etwas bemerkt. Das "ErlebnisReich Bienenstraße" rückt die Ursachen des Insektensterbens und Handlungsmöglichkeiten ins Bewusstsein der Bevölkerung – mit einer Fahrradroute. Sie besteht aus drei miteinander verbundenen Rundtouren und erstreckt sich über die beiden Naturparke Sternberger Seenland und Nossentiner/Schwinzer Heide in Mecklenburg-Vorpommern.

Wissenswertes zu bestäubenden Insekten

Entlang der Route kommen die Radfahrer an verschiedenen Stationen vorbei, an denen sie Wissenswertes rund um das Thema „Bestäubende Insekten“ erfahren. So gibt es zum Beispiel einen Bienen-Baumlehrpfad, zwei Ausstellungen, Schau-Imkereien und -Gärten und einen Spielplatz mit Bienen-Geräten. An mehreren Stellen können Honig- und Bienenwachsprodukte als Mitbringsel erworben werden; außerdem bieten unter anderem der Naturpark und der Landschaftspflegeverband geführte Touren an.

Projekt vereint Umweltbildung, Tourismus und Regionalvermarktung

Die Idee zur Themenroute hatten 2013 der Naturpark Sternberger Seenland und der örtliche Imkerverein. Unter dem Dach "ErlebnisReich Bienenstraße" sollten sich Initiativen aus den Bereichen Umweltbildung, Landnutzung, Regionalvermarktung und Tourismus dem Thema Bienen annehmen und entlang von Radwegen Angebote dazu entwickeln. Die Lokale Aktionsgruppe Warnow-Elde-Land nahm diesen Vorschlag als Leitprojekt in die Strategie für die Lokale Entwicklung auf.

Mit Unterstützung durch LEADER-Mittel wurde ein Konzept und ein Corporate Design für die Bienenstraße entwickelt. Eine Biene mit herzförmigen Flügeln ist seither das Erkennungszeichen für Bienenstraßen-Initiativen und -Beschilderungen. Das Logo soll langfristig auch für die Vermarktung regionaler Produkte genutzt werden. Die einzelnen Stationen gestalten die Partner in Eigenregie. Zu den aktuell rund 30 beteiligten Akteuren zählen anliegende Gemeinden, die Fördervereine der Naturparke, Imker, Landwirte und Streuobstwiesenbesitzer, Museen und Schulen. Der Landschaftspflegeverband Sternberger Endmoränengebiet e. V. koordiniert das Projekt, berät die Partner und organisiert regelmäßige Treffen.

Mit Umweltpreis ausgezeichnet

Einen besonderen Aufschwung für das Projekt brachte die Verleihung des Umweltpreises des Landtages Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2017: viele Einheimische und Touristen wurden dadurch auf die Fahrradroute aufmerksam, außerdem konnten neue Partner und Angebote für das "ErlebnisReich Bienenstraße" gewonnen werden. Aber auch Kommunen in der Region wurden für das Thema sensibilisiert, viele haben inzwischen Blühflächen für Bienen angelegt. Um das Projekt noch bekannter zu machen, soll die Öffentlichkeitsarbeit ausgebaut werden: Eine Internetseite und eine Broschüre mit Fahrradkarte sind bereits in Arbeit.

Herausragendes Kriterium

Das Projekt fördert die Vernetzung verschiedener Akteure (z. B. aus Bürgerschaft, Vereinen, Land- und Ernährungswirtschaft, Kommunen, Verbänden) und/oder an dem Projekt ist ein Bündnis verschiedener Akteure oder Regionen partnerschaftlich beteiligt und kooperiert.

Wählen Sie Ihre drei Favoriten!

Hier können Sie einmalig drei Projekten Ihre Stimme geben.

Nach Ihrer Abstimmung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Bitte klicken Sie diesen an, damit Ihre Stimmen gezählt werden.

Abstimmung (Kurztitel der Projekte in alphabetischer Reihenfolge)

Hinweis: Für die Bewertung wird auf Ihrem Rechner vorübergehend ein Cookie angelegt, das nach Ende Ihres Besuchs auf unserer Website automatisch gelöscht wird. Bitte achten Sie darauf, dass die Möglichkeit temporäre Cookies zu speichern in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers aktiviert ist.

(* = Pflichtfeld)

      

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###