Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Isabella Mahler
    02 28 / 68 45 - 39 74

Broschüre "Gemeinsam stark sein" 2018

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Wettbewerb – Gemeinsam stark sein

Motto 2018: Tourismus und Naherholung

Alle Preisträger auf der Bühne
Foto: BMEL/Ingo Heine - Für Großformat bitte anklicken

Mit dem Wettbewerb "Gemeinsam stark sein" zeichnet die DVS beispielhafte Projekte der ländlichen Entwicklung aus. 2018 ging es dabei um gelungene Projekte im Bereich Tourismus und Naherholung.

Insgesamt 27 hervorragende Projekte aus den LEADER- und ILE-Regionen wurden von den Bundesländer für die Online-Abstimmung nominiert.

Im Herbst 2018 fand über sechs Wochen eine Online-Abstimmung statt. Dabei mussten jeweils drei Projekte nomminiert werden.

Die Gewinner des Wettbewerbs "Gemeinsam stark sein 2018" wurden am 23. Januar 2018 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin ausgezeichnet.

Überreicht wurden die Preise von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der BLE.

Der erste Preis wird vergeben
Foto: BMEL/Ingo Heine - Für Großformat bitte anklicken

Der erste Platz mit 1.319 Stimmen geht an das Projekt "Wandern im Herzen Europas". Grenzen überwinden – das geht auch beim Wandern! Zwei europäische Nachbarregionen, die eine in Tschechien, die andere in Deutschland, haben sich zusammengeschlossen und werben nun gemeinsam für ihre beiden Naturparke und den Kulturraum. Von der Aufwertung der touristischen Infrastruktur profitieren die Region nicht nur wirtschaftlich. Durch die Zusammenarbeit im Projekt sind die Gemeinden im Grenzraum auch enger zusammengewachsen.

Julia Klöckner vergibt den 2. Preis
Foto: BMEL/Ingo Heine - Für Großformat bitte anklicken

Wie prägen verschiedene Epochen die Landschaft? Wie haben die Menschen im Laufe der Geschichte die Natur gestaltet? Das will das Projekt „Ins Land der Gärten schauen“ in der Fränkischen Schweiz an 18 Stationen zeigen – vom Barockgarten bis zur modernen Kunstinstallation. Mit 1.181 Stimmen landet das Projekt auf Platz 2.

Die Gewinner des dritten Platzes
Foto: BMEL/Ingo Heine - Für Großformat bitte anklicken

Wieso gibt es immer weniger bestäubende Insekten und was kann man dagegen tun? Das Projekt „ErlebnisReich Bienenstraße“ verbindet Wissenswertes rund um Biene & Co mit Freizeitvergnügen – es handelt sich nämlich um eine Fahrradroute mit unterschiedlichen Stationen, wie etwa einem Bienen-Baumlehrpfad oder Schau-Imkereien. Bei der Abstimmung gingen 1.145 Stimmen an dieses Projekt, es belegt damit den dritten Platz.

Informationen zu allen 27 Finalisten, die an der Abstimmung teilgenommen haben, finden Sie in der Übersicht.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###