Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Künstlerbiotop

Mit Spaß – Schüler erproben das Filmhandwerk; Foto: Das Nest Wettin e.V.

Name der Leader- oder ILE-Gruppe:

LAG Unteres Saaletal und Petersberg

Bundesland:

Sachsen-Anhalt

Wettbewerbskategorie:

Kunst und Kultur


Projektbeschreibung:

Wie lassen sich Jugend und Heimat und Werbung zusammenbringen? Mit einer DVD. Die Naturparke Sachsen-Anhalts haben zusammen mit den Leader-Gruppen des Landes das Projekt "Heimat-Checker" ins Leben gerufen. Die Zielgruppe sind Jugendliche, denen die natürlichen Reize ihrer Heimat näher gebracht werden, um deren regionale Identität zu stärken und Bleibeperspektiven zu eröffnen. Dieser Idee verpflichtet fühlt sich seit jeher der Verein "Das Nest" aus Wettin, mitten im Naturpark "Unteres Saaletal". Als anerkannter Träger der Jugendarbeit betreibt dieser zudem ein Medienzentrum, das Jugendlichen eine Ausbildung und auch den späteren Start in die Selbstständigkeit ermöglicht. Nahe lag daher, sich der Zielstellung des "Heimat-Checker"-Projekts filmisch zu nähern. Als thematischen Schwerpunkt wählten die Jugendlichen dafür das Thema "Künstler im Saaletal" aus, um das cineastische Handwerkszeug zu erlernen und sich ihrer Heimatregion von einem bisher unbekannten Punkt aus zu nähern. "Fast ist es eine Liebeserklärung an die Menschen geworden, die porträtiert werden." So beschreiben die jugendlichen Regisseure, Cutter, Kameramänner und -frauen ihr 90-minütiges Ergebnis. 14 Künstlern schauten Sie über die Schulter, filmten deren Fertigkeiten mit Glas, Farbe, Keramik oder Metall und näherten sich so der Frage an, "wie man in der Region arbeiten, leben und auch lieben kann". Im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit wird die LAG Unteres Saaletal und Petersberg diesen Film intensiv einsetzen, um Herzflattern auch bei anderen Zuschauern auszulösen.

Ideengeber

Hatten Jugendliche die Idee für das Projekt? Waren Jugendliche an der Entwicklung der Projektidee beteiligt?

Gemeinsam unter fachkundiger Anleitung der "Wettin-Information" erkundeten die Jugendlichen den Naturpark, erkannten und beschrieben regionale Besonderheiten, identifizierten Motoren der Regionalentwicklung und arbeiteten diese medial auf. Die Auswahl des Themas und der Künstler, die stellvertretend für die Schätze im Naturpark interviewt und gefilmt wurden, trafen die Jugendlichen selbst. Auch die mediale/künstlerische Umsetzung des Films bestimmten die Jugendlichen. Sie erstellten das Konzept und das Drehbuch, filmten, schnitten und bereiteten das Filmmaterial auf, gestalteten und vervielfältigten die DVD (500 Stück).

Beteiligungsgrad

Werden bei dem Projekt junge Menschen wirklich beteiligt oder sind junge Menschen einfach nur Zielgruppe?

Die Realisierung des Vorhabens erfolgte weitgehend in Eigenregie der Jugendlichen.

Nachhaltiger Charakter

Findet/fand das Projekt einmalig statt? Ist das Projekt so angelegt, dass es auch langfristig laufen und funktionieren wird – mit der Beteiligung von jungen Menschen?

Die filmische Zusammenarbeit der LAG Unteres Saaletal und dem Verein "Das Nest" e. V. war eine vorläufig einmalige Zusammenarbeit. Jedoch erhielten die Jugendlichen durch das Projekt die Möglichkeit, ihre Qualifikationen weiter auszubauen. Für zahlreiche Beteiligte war das Projekt Bestandteil ihrer Ausbildung und möglicherweise auch Antrieb, sich auf diesem Metier später selbstständig zu machen. Weiterhin kreiert der Verein als Anker der offenen Jugendarbeit filmische Arbeiten, etwa zum regional wichtigen Thema Luther. Die Künstler, wie auch der Naturpark selbst werben noch heute gern mit dem Film.

Integrierte Ländliche Entwicklung

Wie ist das Projekt bzw. sind die Projektträger in die Arbeit der  ILE- oder Leader-Region eingebunden? Wie intensiv ist diese Zusammenarbeit?

Der Film wurde anlässlich des 1. Sommerfestes der LAG "Unteres Saaletal und Petersberg" im Museum Petersberg vor Mitgliedern der LAG uraufgeführt.
Der Naturpark "Unteres Saaletal" wurde mit diesen spezifischen Ergebnissen besser in der Region, bei der Bevölkerung und den Besuchern bekannt und akzeptiert. Die DVDs liegen beim Naturpark für Interessenten bereit.
Die ansässigen Künstler erhielten mehr Aufmerksamkeit und Zulauf, z. B. beim Tag des offenen Ateliers. "Das Nest Wettin e. V." und "Der Offene Kanal Wettin" sind Mitglieder der LAG Unteres Saaletal und Petersberg.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###