Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Das Projekt als PDF

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich den Projektsteckbrief als PDF-Version herunterzuladen.

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Museum Schwarzbach - Museum einmal anders

Projekttag im Museum Schwarzbach<br>Foto: Archiv Museum Schwarzbach

Name der Leader- oder ILE-Gruppe:

Land des Roten Porphyr

Bundesland:

Sachsen


Projektbeschreibung

Wenn Glaube Berge versetzen kann, dann schafft es auch der Verein für Volksarchitektur und bäuerliche Kultur e. V. Mit viel Engagement rettet er  historisch und denkmalpflegerisch wertvolle, ländliche Bausubstanz mit großem Seltenheitswert. Aus dem näheren und weiteren Umfeld wurden bereits 6 exemplarische Sachzeugen für die Entwicklung der Volksarchitektur im mittelsächsischen Raum gesichert, abgetragen und in Schwarzbach originalgetreu aufgebaut. Jedes umgesetzte Gebäude erhält eine spezifische Nutzung: Im Wohnstallhaus können Besucher einen Einblick in Bauers gute Stube, aber auch in das Schlafgemach werfen. In der Schmiede wird bei Veranstaltungen noch das Feuer geschürt und die Holzbacköfen machen mit ihrem Duft schon Appetit auf selbstgebackenes Brot und Kuchen. Auch die Freunde alter Technik kommen nicht zu kurz. Ob Dreschflegel, Handwebstuhl oder alte Traktoren – im Museum Schwarzbach gibt es einiges zu bestaunen, mitmachen ist erlaubt.

Alles zusammengetragen und organisiert von einen Verein in ehrenamtlicher Tätigkeit, in mühevoller aber auch stärkender Zusammenarbeit. Der Verein ist seit Jahren bestrebt, der Welt von heute und morgen das Leben von gestern und vorgestern zu zeigen. So werden Werte und Traditionen gepflegt und weitergegeben und die Kommunikation zwischen Alt und Jung ist gezeichnet von gegenseitigem Interesse, Zuhören und Staunen. Dass die Milch nicht aus der Fabrik kommt und Kaffee auch aus Getreide gemahlen werden kann, lernen die Allerkleinsten. Und die Vereinsmitglieder geben ihr Wissen gern weiter. Ganz nebenbei werden vorrangig jugendliche Arbeitslose sinnvoll beschäftigt. Manch einer engagiert sich auch nach seinen Pflichtstunden oder bleibt dem Verein später als Mitglied erhalten. Spezialisten und Laien arbeiten Hand in Hand. Sie eint der gemeinsame Stolz auf das fertige Objekt. Schon der Weg ist hier das Ziel, denn auch beim Ab- und Aufbau werden alte Handwerkstechniken angewandt..

Verstetigung

Der Trägerverein setzt sich aus verschiedenen Altersgruppen zusammen und wächst beständig an. Der Verein zeichnet sich durch die Innovativität und den Einfallsreichtum seiner Mitglieder aus. So konnte schon manches Projekt ohne Förderung gestemmt werden. Die laufenden Kosten werden nicht gefördert.

Das Projekt wurde erfolgreich umgesetzt. Konnten so viele Unterstützer von dem Projektziel und -erfolg überzeugt werden, dass das Projekt weiter läuft - gegebenenfalls auch ohne Förderung?

Initiativwirkung / Initialzündung

Das Museum Schwarzbach entwickelt sich aktuell zum Freilichtmuseum - jedes neue Haus bietet ein neues Projekt. Klaus Zschage war u. a. einer der ersten Unterstützer und Ausbilder des Gästeführerprojektes. Das Vorhaben ist seit Jahren Vorbild in den Bereichen Denkmalschutz und ländliches Brauchtum.

Wurden durch das Projekt weitere Projekte oder die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren angeschoben?

Politische Unterstützung

Die Gemeinde Königsfeld hat eine Machbarkeitsstudie beauftragt. Der Landkreis Mittelsachsen wird dort 2010 die Kreiseröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals durchführen. Mitglieder des Europäischen Parlaments, des Land- und Bundestages sowie des Kulturraumes zählen zu den Förderern.

Wurde das Projekt durch die politischen Entscheidungsträger in der Region unterstützt?

Einbindung des Projekts in die Arbeit der ILE- oder Leader-Gruppen

Der Verein bringt sich seit Jahren mit Ideen und Projekten in die Region ein. Bereits in den vorherigen Förderphasen (LEADER II, LEADER+) engagierten sie sich stark. Auch im jetzigen ILE-Prozess sind sie mit 3 Projekten vertreten und Mitglied der lokalen Aktionsgruppe. So profitieren sie auch von der gemeinsamen Vermarktung.

Ist das Projekt bzw. sind die Projektträger in die ILE- oder Leader-Region eingebunden? Wie intensiv ist die Zusammenarbeit?

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###