Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Das Projekt als PDF

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Haushalts(s)pass

Wäsche waschen – kinderleicht!
Foto: Susanne Jürgensmeier-Lotz (WLLV)

Name der Leader- oder ILE-Gruppe:

LAG Tecklenburger Land e. V.

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen


Projektbeschreibung

Das Hausarbeit Spass machen kann, dass sollen die Kinder der Schulklassen 3 bis 6 im Tecklenburger Land erlernen. Der KreisLandFrauenverband Steinfurt möchte den Kindern verschiedene Themen rund um Alltagskompetenzen im Bereich Ernährung, Gesundheit und Umgang mit Geld näher bringen. Die Lerninhalte werden in Modulen zusammenfasst. Speziell qualifizierte LandFrauen, die Fachfrauen für Ernährungs- und Verbraucherbildung, vermitteln die Inhalte in Schulen, Arbeitsgemeinschaften oder in Zusammenarbeit mit anderen Bildungsträgern. Die Idee für das Projekt hatten die Landfrauen. Sie haben in ihrer Freizeit zusammen mit der Leader-Region Steinfurter Land und den Schulräten das Konzept für den 12-stündigen Unterricht entwickelt.

Ein Ziel des Projektes ist es, den Kindern schon in der Grundschule den Umgang mit Geld zur späteren Sicherung des Einkommens beizubringen. Außerdem sollen die Kinder im Themenkomplex "Lebensqualität" ein bewusstes Verbraucher- und Ernährungsverhalten, Alltagskompetenzen zum Führen eines Haushaltes und Umweltbewusstsein erlernen. Die Jungen und Mädchen sollen dazu motiviert werden, sich frühzeitig mit gesunder und bewusster Ernährung auseinander zu setzen und ein größeres Bewusstsein für regionale Produkte zu schaffen. Ganz praktisch zeigen die Landfrauen den Kleinen, wie sie einen Knopf annähen können oder wie sie aus regionalen Produkten ein leckeres Mittagessen kochen können. Hauswirtschaft als Grundstock für nachhaltiges Handeln im Alltag soll mit handlungsorientierten Lernmethoden wieder interessant werden. Am Ende eines Moduls erhalten die teilnehmenden Kindern einen "Haushaltspass". Das Projekt befindet sich gegenwärtig in der Umsetzung und startet im Herbst 2010 an den Grundschulen der Region.

Verstetigung

Das Projekt wird an fünf Pilotschulen durchgeführt, die Einbindung weiterer Schulen ist vorgesehen. Die Anfangskosten während der Erprobungszeit werden über LEADER-Mittel getragen. Danach werden die Kosten (Einsatz der LandFrauen, Materialien etc.) durch Schulmittel und Beiträge gesichert.

Das Projekt wurde erfolgreich umgesetzt. Konnten so viele Unterstützer von dem Projektziel und -erfolg überzeugt werden, dass das Projekt weiter läuft - gegebenenfalls auch ohne Förderung?

Initiativwirkung / Initialzündung

Die Zusammenarbeit zwischen LandFrauenverband, Landwirtschaftskammer und Schulen wurde forciert. Neben der Einbindung weiterer Schulen kann das Projekt nach Abschluss der Förderung auch auf andere Bereiche, wie außerschulische Familienzentren o. ä. übertragen werden.

Wurden durch das Projekt weitere Projekte oder die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren angeschoben?

Politische Unterstützung

Im Entscheidungsgremium der LAG sind sowohl Bürgermeister als auch der Landrat des Kreises Steinfurt vertreten, die das Projekt unterstützen. Die finanzielle Unterstützung (Kofinanzierung) wird durch den Kreis Steinfurt aufgebracht.

Wurde das Projekt durch die politischen Entscheidungsträger in der Region unterstützt?

Einbindung des Projekts in die Arbeit der ILE- oder Leader-Gruppen

Die Landfrauen bzw. der LandFrauenverband ist in der LAG Mitglied und im Entscheidungsgremium vertreten. Eine regelmäßige Information zum Entwicklungsstand des Projektes im Entscheidungsgremium und in den Arbeitskreisen ist gewährleistet.

Ist das Projekt bzw. sind die Projektträger in die ILE- oder Leader-Region eingebunden? Wie intensiv ist die Zusammenarbeit?

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###