Springe zum Hauptinhalt der Seite

Nachrichten Details

Nachrichten Details

Nachrichten Details

Einigung der EU-Mitgliedsländer zur GAP

Nachricht vom:

Bei den Verhandlungen um die Neuausrichtung der Europäischen Agrarpolitik (GAP) erzielten die Agrarminister der Mitgliedsländer im Europäischen Rat eine Einigung.

Die Mitgliedsländer einigten sich darauf, dass künftig 20% der Direktzahlungen für Umwelt- und Klimaleistungen der Landwirte reserviert sein sollen. Für diese "EcoSchemes" genannte Regelung ist eine zweijährige Einführungsphase vorgesehen, sodass die Gelder nicht verfallen, sollten die Landwirte sie nicht in Anspruch nehmen. Zudem sollen die Mitgliedsländer künftig mehr Einfluss darauf haben, wie sie Klima- und Umweltziele erreichen wollen. Dazu müssten die Länder nationale Pläne erstellen, die von der EU-Kommission genehmigt werden müssten.

Das EU-Parlament verhandelt noch bis Ende dieser Woche über eine gemeinsame Position zur GAP. Wenn sich das Parlament geeinigt hat, können die Trilogverhandlungen mit dem Europäischen Rat und der Kommission beginnen.

Mehr Informationen