Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Alsterland

Alsterland

http://www.aktivregion-alsterland.de

Kontakt

Institut AgendaRegio

Am Kiel-Kanal 2
24109 Kiel

Ansprechpartner

Dr. Dieter Kuhn

Regionalmanagement

Tel.: 04 31 / 530 30 833

E-Mail: kuhn@aktivregion-alsterland.de


Imke Wolff

Regionalmanagement

Tel.: 04 31 / 530 30 830

E-Mail: wolff@aktivregion-alsterland.de


Sabine Zeis

Regionalmanagement

Tel.: 04 31 / 530 30 832

E-Mail: zeis@aktivregion-alsterland.de


Daten zur Region

Einwohnerzahl: 139500
Fläche: 415 (km²)
Bevölkerungsdichte: 336 (Einw./km²)

www.aktivregion-alsterland.de

Abgrenzung und Lage

Die AktivRegion Alsterland liegt im südlichen Teil von Schleswig-Holstein und umfasst Teile der Kreise Segeberg und Stormarn. Diese Lage am nordöstlichen Stadtrand der Freien und Hansestadt Hamburg und somit mitten in der Metropolregion ist ein wichtiger Standortfaktor.

Die Region in Kürze

Der Fluss Alster, der der AktivRegion den Namen gab und der ein großes identitätsstiftendes Potential besitzt, entspringt im Ortsteil Henstedt-Rhen in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg. Auf einer Länge von 24,9 Kilometern durchquert die Alster die AktivRegion Alsterland, bevor sie an der Wulksfelder Schleuse in das Hamburger Stadtgebiet gelangt, um dort in die Elbe zu münden.

Das "Alsterland" repräsentiert hohe Wohn- und Lebensqualität, abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten, gute Infrastruktur mit attraktiven Arbeitsplätzen, kulturelle Angebote und wunderbare Naturerlebnisse.

Zu den Entwicklungszielen der AktivRegion Alsterland zählt unter anderem die Nutzung dieser guten Lage zur Metropole Hamburg und die hohe Attraktivität in Bezug auf die Wohn- und Lebensqualität mit hohem Freizeit- und Naherholungswert zu erhalten und auszubauen. Lebendige Dörfer für Jung und Alt sollen durch Verbesserung des Wohnumfeldes als Bleibeperspektive mit Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. Die Entwicklung von regionalen Produkten, zu denen auch das Freizeit- und Naherholungsangebot gehört, wird ebenso vorangetrieben und gefördert wie außerschulische Bildungsmaßnahmen.

Gemeinden in der Region

  • Ahrensburg
  • Ammersbek
  • Bargfeld-Stegen
  • Bargteheide
  • Delingsdorf
  • Elmenhorst
  • Hammoor
  • Henstedt-Ulzburg
  • Hüttblek
  • Itzstedt
  • Jersbek
  • Kattendorf
  • Kayhude
  • Kisdorf
  • Nahe
  • Nienwohld
  • Oering
  • Oersdorf
  • Seth
  • Sievershütten
  • Struvenhütten
  • Stuvenborn
  • Sülfeld
  • Tangstedt
  • Todendorf
  • Tremsbüttel
  • Wakendorf II
  • Winsen

Großschutzgebiete

  • nein

Stand: 31.07.2017

Projekte ohne Kooperationen

Projektdaten sind in der Bearbeitung.

Kooperationsprojekte

  1. Einrichtung und Betrieb eines Tourismusmanagements für den Kreis Stormarn
  2. Kirchenrouten
  3. Stormini - Beteiligung und Demokratie erleben

Kooperationen

Kooperationserfahrung aus früheren Leader-Phasen: ja

Gebietsübergreifende Kooperationen in Leader

Gebietsübergreifende Kooperationen: ja

Kooperationen mit:

  • AktivRegionen Schleswig-Holstein

Kooperationsthemen:

  • Bildung
  • Mobilität

Projekte

Transnationale Kooperationen in Leader

Transnationale Kooperation: nein

Themen und Entwicklung

Regionales Entwicklungskonzept

Handlungsfelder und Schlüsselprojekte

Handlungsfelder:

  • Bildung, Beratung und Information
  • Demografischer Wandel
  • Dorferneuerung und -entwicklung
  • Grundversorgung und Infrastruktur
  • Landwirtschaftliche Produkte
  • Tourismus und Freizeit

Schlüsselprojekte:

  • Wanderwege im Alsterland

Lokale Aktionsgruppe (LAG)

Gründungsdatum : 21.04.2008

Erfahrungen mit LEADER :

  • Leader I : nein
  • Leader II : nein
  • Leader + : nein
  • Leader in Eler : ja

Rechtsform der Aktionsgruppe:

Verein (e. V.) - gemeinnützig

Organisation der Aktionsgruppe:

  • Geschäftsführender Vorstand = Lenkungsgremium des Vereins
  • Geschäftsstelle = Regionalmanagement = Beratung von Projektträgern, Öffentlichkeitsarbeit, Vorbereitung und Ausführung der Beschlüsse für das Entscheidungsgremium
  • Vorstand = Entscheidungsgremium ab 20.000 Euro Fördersumme
  • Beirat = Entscheidungsgremium bis 20.000 Euro Fördersumme
  • Mitgliederversammlung = Kontrollgremium und Grundsatzbeschlüsse

Regionalmanagement

Intern: nein

Extern: ja

Das Regionalmanagement besteht aus 3 Stellen.

Regionalmanagement Finanzierung:

Grundbudget der LAG

Erfahrungen mit anderen Programmen

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###