Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Auskommen mit dem Einkommen

Stand:

01.04.2012

  • Kontakt:

Kreis Nordfriesland
Marktstraße 6
25813 Husum
Renate Fedde (Projektträger)
E-Mail: renate.fedde@nordfriesland.de

Kooperationsprojekt

Art der Kooperation:

  • gebietsübergreifende Kooperation
  • Projektpartner:
  • Schleswig-Holstein
  • Region: Eider-Treene-Sorge
  • Eider-Treene-Sorge GmbH
  • 24803 Erfde-Bargen

Weitere Partner:

Schulträger

ELER-Förderung:

ja

Laufzeit:

01.01.2012 bis 31.12.2013

Themen:

  • Bildung, Beratung und Information
    • Schulprojekte
  • Gesellschaft und Soziales
    • Jugendprojekte
  • Förderperiode:
  • ELER 2007 - 2013

Beschreibung

Zusammenfassung:

Prävention und praktische Unterstützung für junge Erwachsene zum Thema "Schulden".

Ausgangssituation:

Über 80 % aller Überschuldeten machen ihre ersten Schulden, bevor sie 25 Jahre alt sind. Einmal in der Schuldenfalle gefangen, wird der Schuldenberg Jahre lang "mitgeschleppt" und aus Resignation und Unwissenheit noch vergrößert. Aufklärungs- und Unterstützungsbedarf besteht daher primär bei jungen Erwachsenen.

Inhalt:

Das Projekt beinhaltet praktische Unterstützung zur Schuldenprävention für SGB II- und XII-Empfänger und Familien, die von Jugend- und Familienhilfe soziale Unterstützung erhalten.

Mit finanzieller Unterstützung unter anderem durch die AktivRegion Nordfriesland Nord sollen in den Sozialzentren und Schulen Unterrichtseinheiten zu sieben verschiedenen Themenschwerpunkten angeboten werden. Dies sind:

  • Verschuldung und Überschuldung
  • Konsumverhalten
  • Bargeldloser Zahlungsverkehr
  • Versicherungen
  • Verträge
  • Kosten einer Wohnung  
  • Energieberatung

Je Thema sind drei Schulstunden vorgesehen. Die Bearbeitung der Themen erfolgt in Kleingruppen mit circa fünf bis acht Personen.

Das Bildungsangebot dient vornehmlich dazu Wissen zu vermitteln und Möglichkeiten für die persönliche Entwicklung in täglichen finanziellen Situationen zu bieten. Die Klienten erhalten Informationen zu den vielfältigsten Fragestellungen in Bezug auf Schuldenthemen. Dabei werden auch konkrete Angebote von Unterstützungspartnern wie der Schuldnerberatung aufgezeigt und Kontaktdaten mitgeteilt. Die Schuldenprävention soll derartigen Angeboten nicht vorgreifen, sondern über sie informieren und an sie vermitteln.

Durch die Zusammenarbeit mit den Schulen und durch die Schulung der Lehrerinnen und Lehrer wird eine nachhaltige Verankerung des Themenkomplexes in der Region angestrebt.

Ziele:

  • Vermeidung drohender bzw. Abbau bestehender Überschuldung
  • Stärkung der Handlungskompetenz und Eigenverantwortlichkeit der Klienten

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###