Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Cor Magicum - Gesundheitspark am Großen Segeberger See

Stand:

29.01.2009

  • Kontakt:

Kreis Segeberg
Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg
Dr. Klaus Westphal (Projektträger)
Telefon: 04551 / 951 204
E-Mail: klaus.westphal@kreis-segeberg.de

ELER-Förderung:

ja

Finanzierung:

  • Zuschuss der EU (55%) = 18.642,25 EUR
  • Eigenmittel des Kreises Segeberg = 15.252,75 EUR
  • förderfähige Gesamtkosten = 33.895,00 EUR

Laufzeit:

09.06.2009 - 31.07.2010

Themen:

  • Förderung regionaler Wirtschaft
    • regionale Finanzierungsmodelle
  • Gesellschaft und Soziales
    • Bürgerbeteiligungsprozesse
  • Grundversorgung und Infrastruktur
    • medizinische Versorgung
  • Landwirtschaftliche Produkte
    • Dienstleistungen
  • Tourismus und Freizeit
    • Tourismuskonzepte
    • Naherholung
  • Vermarktung
    • Regionalmarketing
  • Förderperiode:
  • ELER 2007 - 2013

Beschreibung

Zusammenfassung:

Es soll ein Beteiligungsverfahren durchgeführt werden, um aus den vielfältigen Ideen zum Projekt "Gesundheitspark" erfolgreiche Schwerpunkte herauszubilden und bestehende Konzepte einzubinden, wie das Gutachten "Bad Segeberg – Stadt am See". Das Verfahren ist erforderlich, um den notwendigen Investitionsaufwand für die Einrichtung eines Gesundheitsparks, die fachliche und planerische Umsetzung, sowie das zu beantragende Volumen beim Zukunftsprogramm Wirtschaft zu bestimmen.

Ausgangssituation:

Für die Stadt Bad Segeberg ist in der IES AktivRegion Holsteins Herz der Kompetenzcluster Gesundheitswirtschaft als wichtige Stärke beschrieben, als Chance ist die stärkere Verbindung zu Sport und Gesundheitstourismus zur Weiterentwicklung des Gesundheitsstandortes benannt. Die Stadt Bad Segeberg hat mit dem Großen Segeberger See einen Raum, der sich für eine Verbindung von Natur und Wasser mit Bewegung / Sport, Entspannung, Freizeit und mit dem Schwerpunkt Herzgesundheit eignet.

Im Sinne eines modernen Gesundheitsangebots, welches Stärkung der Gesundheitsförderung und Stärkung der Gesundheitswirtschaft verbindet, kann dieser Raum genutzt werden, um den Gesundheitsstandort Bad Segeberg sichtbar und erlebbar werden zu lassen.

Inhalt:

  • Ausschreibung und Auswahl eines Projektbüros: mit den Kompetenzen Stadtplanung, Erfahrung mit Beteiligungsverfahren, Projekterfahrung im Bereich Gesundheit
  • Kooperation aufstellen: bestehende Partner, Anlieger und derzeitige Seenutzer, potentielle Interessenten für Investitionen und Gesundheitsangebote, anvisierte Nutzergruppen, Gestalter, angrenzende Gemeinden/Körperschaften, angrenzende Projekte
  • Themenbereiche für Projektbausteine identifizieren: bauliche Maßnahmen, Investoren, Angebote Dienstleistungen, Gesamtkonzept Auftritt

Ziele:

  • Stärkung der touristischen Strahlkraft des Heilbades Bad Segeberg
  • Festigung und Weiterentwicklung der Position des Herzzentrums der SK als größtes Herzzentrum Norddeutschlands,
  • Neuausrichtung infrastruktureller Inhalte im Sinne eines modernen überregional ausgerichteten Gesundheitsparks
  • Einbindung der Region in die Zielsetzungen und Angebote eines überregionalen Gesundheitsstandortes: Gesundheitsstandort für die Bürger/innen erlebbar machen

Besonderheiten:

Der Gesundheitspark bietet eine hervorragende Grundlage, Projekte unter dem übergeordneten Thema Gesundheit zu verknüpfen: von gesundheitstouristischen Angeboten wie Anbindung an Radwanderwege, über bestehenede Sportangebote, die zu Präventionsangeboten mit professioneller Betreuung ausgebaut werden können, bis hin zu gesundheitspädagogischen Angeboten für Kinder und Jugendliche, die über des Medium Kunst einen neuen Zugang zu Gesundheit und ein besseres Gesundheitsbewusstsein entwickeln.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###