Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Netzwerk Brandenburg

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Havelland

Havelland

https://www.lag-havelland.de

Kontakt

complan Kommunalberatung

Voltaireweg 4
14469 Potsdam

Ansprechpartner

Josephine Lenk

Regionalmanagement

Tel.: 03 31 / 20 151 - 271
Fax: 03 31 / 20 151 - 11

E-Mail: josefine.lenk@lag-havelland.de


Daten zur Region

Einwohnerzahl: 74205
Fläche: 1606 (km²)
Bevölkerungsdichte: 46 (Einw./km²)

https://www.lag-havelland.de

Abgrenzung und Lage

Die LAG Havelland umfasst den Landkreis Havelland im Land Brandenburg; mit Ausnahme der Kernstädte Falkensee, Nauen und Rathenow sowie der im sogenannten Speckgürtel von Berlin befindlichen Gemeinden. Die Region grenzt im Osten an die Hauptstadt Berlin, im Westen an das Land Sachsen-Anhalt.

Die Region in Kürze

Das Havelland ist eine sehr naturbelassene, von Wäldern, Feldern und Seen gekennzeichnete Landschaft mit nur wenig Industrie, dafür vielen Windkraftanlagen im Osthavelland. Im Westhavelland ist die Havel und kleinere Flüsse sowie Seen dominant. Durch die schon seit jeher vorherrschende landwirtschaftliche Nutzung entstanden viele Guts- und Herrenhäuser, aber auch durch die Nähe von Berlin haben sich zu Beginn des 20. Jh. wohlhabende Berliner Industrielle Landsitze in der Region erbauen lassen. Diese Gebäude sind in den jeweiligen Gemeinden ortsbildprägend. Bisher handeln die jeweiligen Akteure im Bereich des Tourismus noch nicht ausreichend zusammen, Gemeinschaftsprojekte müssen stärker initiiert werden.

Gemeinden in der Region

  • Brieselang (teilweise)
  • Dallgow-Döberitz
  • Friesack
  • Gollenberg
  • Großderschau
  • Havelaue
  • Ketzin/Havel
  • Kleßen-Görne
  • Kotzen
  • Märkisch Luch
  • Milower Land
  • Mühlenberge
  • Nauen (teilweise)
  • Nennhausen
  • Paulinenaue
  • Pessin
  • Potsdam (teilweise)
  • Premnitz
  • Rathenow (teilweise)
  • Retzow
  • Rhinow
  • Schönwalde-Glien
  • Seeblick
  • Stechow-Ferchesar
  • Wiesenaue
  • Wustermark

Großschutzgebiete

  • Naturpark
  • Naturpark Westhavelland
  • Landschaftsschutzgebiet Nauen-Brieselang-Krämer
  • Landschaftsschutzgebiet Westhavelland

Stand: 01.07.2011

Projekte ohne Kooperationen

  1. Jugendschiff 'Nixe'
  2. Sanierung des Stadtparks "Hohenzollernpark" in Friesack
  3. Vom Weizenlager zum Konzertsaal

Kooperationsprojekte

Keine Kooperation.

Kooperationen

Kooperationserfahrung aus früheren Leader-Phasen: ja

Gebietsübergreifende Kooperationen in Leader

Gebietsübergreifende Kooperationen: ja

Kooperationen mit:

  • LAG Fläming Havel
  • LAG Obere Havel

Kooperationsthemen:

  • Radtourismus

Transnationale Kooperationen in Leader

Transnationale Kooperation: nein

Themen und Entwicklung

Regionales Entwicklungskonzept

Handlungsfelder und Schlüsselprojekte

Handlungsfelder:

  • Demografischer Wandel
  • Dorferneuerung und -entwicklung
  • Förderung regionaler Wirtschaft
  • Grundversorgung und Infrastruktur
  • Tourismus und Freizeit

Weitere Handlungsfelder/Anmerkungen:

Ziel der LAG Havelland ist die Vernetzung der Handlungsfelder und die Nutzung von Synergieeffekten.

Schlüsselprojekte:

  • Schloss Ribbeck
  • Lilienthal-Centrum in Stölln
  • Bahnhofsumfeldgestaltung in Nennhausen

Lokale Aktionsgruppe (LAG)

Gründungsdatum : 15.11.2006

Erfahrungen mit LEADER :

  • Leader I : nein
  • Leader II : nein
  • Leader + : ja

Rechtsform der Aktionsgruppe:

Verein (e. V.) - gemeinnützig

Organisation der Aktionsgruppe:

Die LAG Havelland besteht aus dem Vorstand und der Mitgliederversammlung. Der Vorstand ist verantwortlich für die Bestellung und Abberufung eines Regionalmanagements. Er entscheidet auf der Grundlage der Projektbewertung durch das Regionalmanagement die Auswahl von Projekten. Projektanträge werden auf ihre Konformität zum Entwicklungsprogramm überprüft und im Hinblick auf zu erwartende Synergieeffekte bewertet. Die Mitgliederversammlung fasst die Beschlüsse zur GLES und ihrer Fortschreibungen auf der Grundlage der Projektbewertung durch den Vorstand und dem Regionalmanagement.

Regionalmanagement

Intern: nein

Extern: ja

Das Regionalmanagement besteht aus 3 Stellen.

Regionalmanagement Finanzierung:

über ILE und LEADER-Fördermittel sowie die LAG Havelland

Erfahrungen mit anderen Programmen

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###