Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Netzwerk Brandenburg

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Wanderreiten und mehr im Seenland Oder-Spree

Bild links oben: im Vordergrund sieht man Springreit-Elemente, im Hintergrund stehen drei Pferde auf einer Wiese.

Bild links unten: Fünf Pferde grasen auf der Koppel, zwischen den Pferden steht eine Frau.

Bild rechts: Drei Frauen reiten auf Pferden einen Weg entlang, der von grünen Büschen und Bäumen gesäumt ist.

Links: Pferde auf der Koppel. Rechts: Die Mitglieder der AG stecken den Weg ab. Bild: Lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.

Stand:

15.05.2012

  • Kontakt:

Lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.
Mahlerstr. 17
16269 Wriezen
Jeannette Gruner
Telefon: 0 33 61 / 566 01 74
E-Mail: J.Gruner@owf-ostbrandenburg.de

Kooperationsprojekt

Art der Kooperation:

  • gebietsübergreifende Kooperation

ELER-Förderung:

ja

Finanzierung:

Zuwendungsfähige Gesamtkosten: 97.369 EUR

Gesamtzuwendung: 82.763 EUR

davon ELER: 66.211 EUR

davon Land: 16.553 EUR

Eigenmittel: 14.605 EUR

Laufzeit:

01.04.2011 bis 31.12.2012

Themen:

  • Förderung regionaler Wirtschaft
  • Landschaft
  • Tourismus und Freizeit
    • Aktiv-Tourismus
    • naturgebundener Tourismus
    • Naherholung
  • Vermarktung
    • Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
  • Förderperiode:
  • ELER 2007 - 2013

Beschreibung

Zusammenfassung:

Das Seenland Oder-Spree ist ein ausgesprochenes Pferdeland. Vielfältige Angebote vom Freizeit- und Wanderreiten über den Turniersport bis hin zu Seminaren, Kutschfahrten und Quartieren für Pferd und Reiter finden sich in traditionellen Feldsteinhöfen oder in neu erbauten, der Landschaft angepassten Anlagen. Klein und groß, alt und neu – hier haben sich unterschiedliche Anbieter in einem Netzwerk zusammen geschlossen. Kräfte werden gebündelt, um mit dem jeweiligen Angebot gemeinsam zu werben.

Ausgangssituation:

Die Landschaft ist vielfältig: Dörfer und Städte, Schlösser, Kirchen und stille Winkel, alte Eichen und Feldraine, ein großes Laubwaldgebiet mit den größten Findlingssteinen Deutschlands in den Rauener Bergen, Spree, Oderbruch, der Scharmützelsee sowie viele weitere Seen mit schönen Badeplätzen und ausgesprochen guter Wasserqualität – viele davon sind geeignet, sich auch samt Pferd abzukühlen.

Inhalt:

Mit diesem Potenzial im Rücken treffen sich seit September 2010 auf eigene Initiative zunächst acht, heute bereits dreizehn Reiterhöfe alle vier bis acht Wochen, um sich zu vernetzen und mit einem gemeinsamen Angebot aufzutreten – organisatorisch unterstützt von der LAG Oderland.

Ziele:

Ziel ist, eine möglichst große Bandbreite von Angeboten zu präsentieren. Dies soll über einen gemeinsamen Internetauftritt und eine Karte mit schematischen Reitrouten um die jeweiligen Höfe und durch die gesamte Region realisiert werden. Auch mp3-Hörrouten und GPS-Touren wird es geben. Wer will, kann sich zudem von der FN, der Deutschen Reiterlichen Vereinigung Deutschland, zertifizieren lassen. Projektabschluss wird die gemeinsame Präsentation auf der Hippologica 2012 sein.

Besonderheiten:

Bei allen Maßnahmen wird eine enge Kooperation mit dem Tourismusverband Seenland Oder-Spree abgesichert, so gelangen die Marketingprodukte in die richtigen Vertriebskanäle und es entstehen mehr Kundenkontakte.

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###