EIP Project Database

Find EIP-AGRI projects in Germany

You can find projects by searching for:

  • "Suchbegriff" = Search item, like "pig", "animal welfare" or "climate" ...
  • "Bundesland" = Federal states in Germany, you can also have a look on the map on the bottom of this page
  • "Projektstatus" - "laufend" oder "abgeschlossen" = ongoing or completed status
  • "Schlüsselwörter" = key words
  • "Starttermin" = project start

Bewertung des optimalen Fruchtbehangs bei Kern- und Steinobst (PRIMEFRUIT)

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Bundesland

Brandenburg und Berlin

Kontaktdaten

Postfach 60 11 50
14411 Potsdam

Website: Externer Link zur Behörde

Projektbeschreibung

Die im Brandenburger Erwerbsobstbau erreichten Fruchtgrößen sind häufig nicht ausreichend, um entsprechend der Handelsnorm vermarktet zu werden. Attraktivere Fruchtgrößen mit hohem Vermarktungspotenzial, verbesserte Geschmackseigenschaften sowie ein kontinuierlicher Ertrag können durch gezielte Ausdünnungsmaßnahmen erreicht werden, jedoch sind für den Brandenburger Erwerbsobstbau derzeit keine Zielgrößen für die optimale Ausdünnungsintensität bekannt. Ziel des Vorhabens ist es, für Brandenburger Anbaustandorte einen pflanzenphysiologischen Ansatz zur Bestimmung der Ertragskapazität bei Kern- und Steinobst (Apfel und Süßkirsche) zu entwickeln. Hierzu sollen räumlich aufgelöste Daten zur Wachstumskapazität mit automatisierbaren Laserscannern erhoben werden. Die Bewertung der Daten erfolgt georeferenziert und für unterschiedliche Böden. Weiterhin sind Empfehlungen zur Blütenausdünnung und zum optimalen Fruchtbehang abzuleiten. Dafür soll die Wachstumskapazität und Wachstumseffizienz herangezogen werden.

Abschlussbericht

Abschlussbericht zum Download (PDF-Datei)

Stand des Abschlussberichts

20.12.2021

Ergebnisse mit Fokus auf Praxisorientierung

Im Projekt Primefruit wurde eine neue Methode entwickelt, um durch den Einsatz optischer Sensoren georeferenziert die Fruchtertragskapazität einzelner Bäume zu erfassen. Inputfaktoren sind die individuelle Blattfläche der Bäume (mittels LiDAR-Technologie), Wachstums- und Atmungsraten der Früchte, saisonale Wetterdaten sowie die Zielfruchtgröße. Das Modell kann dazu genutzt werden, für bestimmte Zielfruchtgrößen baumspezifisch den optimalen Fruchtbehang zu bestimmen. Es wurde gezeigt, dass die modellierte Fruchtertragskapazität der Bäume mit geringen Abweichungen der Anzahl an vermarktbaren Früchten pro Baum entspricht. Es wurde der Fruchtbehang einzelner Bäume bewertet und dabei festgestellt, dass die feldeinheitliche Ausdünnung von heterogenen Bäumen bei maximal 20 % der Bäume zu deutlichen Ertragsverlusten führen kann. Das Modell wurde im Projektbudgetrahmen durch eine externe Firma (Pixofarm) in eine kommerzielle App implementiert, die Test-Betrieben direkt zu Verfügung steht.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit
  • Pflanzenproduktion und Gartenbau

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020

Kontakt zur OG

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Dr. habil. Manuela Zude-Sasse
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam

Telefon: 0331 569 961 2

Mail: mzude@atb-potsdam.de

Mitglieder OG

Apfelgalerie Claudia Schernus & Thomas Bröcker GbR; BB Brandenburger Obst GmbH; Havelfrucht GmbH; Humboldt-Universität zu Berlin, Agrarklimatologie; Märkische Obstbau GmbH; Obstgut Marquardt GbR; Obsthof Lindicke; Obsthof Wilhelm Herzberg

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Forscher

Projektbeginn

2017

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

468.719

Zusätzliche Informationen

Link 1

Video

NUTS3 CODE

DE 404 Potsdam, Kreisfreie Stadt

To top