Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Förderung der Landwirtschaft mit ELER

Zusätzlich zur 1. Säule der Gemeinsamen EU-Agrarförderung (Direktzahlungen je Hektar bewirtschafteter landwirtschaftlicher Fläche) stellt der ELER weitere Fördermöglichkeiten für die Land- und Forstwirtschaft bereit:

    • Informationsmaßnahmen, Schulungen und Wissenstransfer (ELER-Artikel 14)
    • Förderung der Zusammenarbeit und von landwirtschaftlichen Innovationen im Rahmen von EIP (ELER-Artikel 35)
    • Förderung der Beratung und Betriebsführung (ELER-Artikel 15)
    • Betriebliche Investitionen: Stallbau und Agrarinvestitionsförderungsprgramm (dargestellt in LandInForm 1.2016) ländlicher und forstlicher Wegebau, Flurbereinigungen und Investitionen in Verarbeitung und Vermarktung (ELER-Artikel 17)
    • Fördermöglichkeiten zur Vorsorge gegen Naturkatastrophen und zum Wiederaufbau (ELER-Artikel 18)
    • Maßnahmen der betrieblichen Diversifizierung (ELER-Artikel 19)
    • Maßnahmen der Forstwirtschaft (ELER-Artikel 22-26)
    • Ausgleichzahlungen für naturbedingte (ELER-Artikel 31) oder durch Schutzgebiete ausgelöste Bewirtschaftungsnachteile (ELER-Artikel 30)
    • Sowie Förderung der umweltfreundlichen Landnutzung (ELER-Artikel 28), des Ökolandbaus (ELER-Artikel 29), von Waldumweltmaßnahmen oder Maßnahmen des Tierschutzes (ELER-Artikel 33)

      Eine Übersicht, welche Maßnahmen in welchen Bundesland umgesetzt sind, bieten die ELER-Programme der Länder oder die DVS-Übersicht zu den Länderprogrammen.

      Übersichten über die ELER-Programme

      Programmübersicht 2014-2020 über die nationale Rahmenregelung und Länderprogramme

      Kurzübersicht Maßnahmen in den Ländern 2014 - 2020 (Kästchenschema)


      Hauptnavigation

      Service-Navigation

      ###ETRACKER###