Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Ansprechpartner

  • Dr. Jan Freese
    +49 (0)228 / 68 45 - 34 77
    jan.freese@ble.de

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Lernort Bauernhof

Worum geht es?

Unter dem "Lernort Bauernhof" versteht man pädagogisch orientierte Angebote für Kinder und Jugendliche auf landwirtschaftlichen Betrieben. Dies können moderne große Betriebe sein, genauso aber Nebenerwerbsbetriebe oder speziell konzipierte Schulbauernhöfe. Es gibt Betriebe, die einige Male im Jahr Angebote haben, andere bieten durchgängig Programme an. Der Lernort Bauernhof kann als Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft und ehrenamtliche Arbeit angesehen werden oder ein Betriebsstandbein sein.

Auf diesen Seiten stellen wir die Akteure vor, die auf dem Lernort Bauernhof anzutreffen sind, und auch die Fördermöglichkeiten. In unserer Zeitschift LandInForm haben wir bereits mehrfach über den Lernort Bauernhof und andere Ansätze, spielerisch mit der Landwirtschaft in Kontakt zu kommen, berichtet. Projekte und Beispiele finden Sie ebenfalls.

 

Das Thema Lernort Bauernhof überschneidet sich an vielen Stellen mit verwandten Themen:

Werkstatt Zukunft: Lernort Bauernhof - Landwirtschaft mit allen Sinnen erfahren

Barthel Pester von der Werkstatt Zukunft moderiert eine Gesprächsrunde im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Bundestagung Lernort Bauernhof 2017 in der ev. Akademie Stapelfeld bei Cloppenburg. Die Gäste sind:

  • Axel Unger, Internationaler Schulbauernhof, Hardegsen
  • Hans-Heiner Heuser, Flechtwerk, Windeck-Rosbach
  • Anne-Marie Muhs, Biohof Muhs, Wurzelkinder e.V., Krummbek
  • Minister Christian Meyer, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Hannover
  • Benno Klostermann, Landwirt, Warnstedt, LaUB e.V.

 

 

 

 

Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###