Zum Inhalt

Marginal-Spalte (weiterführende Informationen zum Thema)

Kontakt

  • Susanne Tschirschky / Katharina Ertl
    Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V.
    info@ea.rlp.de
    www.ea.rlp.de

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

 

Inhalt

Rette aus Leidenschaft! Das Projekt Perspektive Feuerwehren

Jugendfeuerwehr Cochen-Zell; Foto: H.-Gr. Berg

Freiwillige Feuerwehren sind ein wichtiger Teil der Daseinsvorsorge, aber auch gesellschaftliche Akteure.

Im Landkreis Cochem-Zell erproben Feuerwehren, welche neuen Wege sie im demografischen Wandel gehen können.

Sichere Lebensbedingungen und ein vielfältiges Gemeinwesen sind Merkmale einer lebenswerten Kommune und können Einwohner im ländlichen Raum halten. Freiwillige Feuerwehren tragen zur Erfüllung des Grundbedürfnisses nach Sicherheit bei und sind darüber hinaus wichtige Initiatoren und Träger ehrenamtlicher Aktivitäten im sozialen Bereich, im Umweltschutz oder auch bei Sport und Musik.

Gesellschaftsstrukturelle Veränderungen wie der demografische Wandel haben Einfluss auf die Leistungskapazitäten der Feuerwehren. Im Rahmen des Modellprojektes "Ländliche Perspektiven" wurde deshalb ein strategisches Maßnahmenkonzept entwickelt, mit dem die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Cochem-Zell auf die künftigen Herausforderungen vorbereitet werden.

Die Doppelstrategie setzt auf nachhaltige Finanzierung der Feuerwehr in ländlichen Räumen und Nachwuchsförderung. Sie wird durch drei Projektbausteine umgesetzt: Die Einkaufsgemeinschaft, die Imagekampagne und das Schulfach "Feuerwehrtechnische Grundausbildung".

Kooperation hilft Kosten senken

In einer interkommunalen Kooperation zwischen den Verbandsgemeinden und der Kreisverwaltung des Landkreises Cochem-Zell wird seit November 2011 das Beschaffungswesen der Feuerwehr zentral organisiert. Diese Zusammenarbeit führt zu Ersparnissen und entlastet damit die kommunalen Haushalte. Die Grundlage für die nun zweimal im Jahr stattfindenden gemeinsamen Bestellungen bilden die von den Wehrleitern erstellten "Einkaufslisten".

Begeisterung wecken …

Im Fokus der einjährigen Imagekampagne "Rette aus Leidenschaft!" steht die Förderung des ehrenamtlichen Engagements von Kindern und Jugendlichen durch die Bambini- und Jugendfeuerwehr. So finden im Schuljahr 2011/2012 Projekttage an den Schulen des Kreises mit eigens entwickelten Lernmaterialien zum Thema Feuerwehr statt. Durch die Vernetzung verschiedener zentraler Akteure wurde das vom Landesfeuerwehrverband initiierte Schulfach "Feuerwehrtechnische Grundausbildung" modellhaft in den Lehrplan des Faches "Natur und Technik" integriert.

… und solide ausbilden

Erstmalig in Deutschland werden dabei Schüler der 8. und 9. Klasse über zwei Jahre hinweg zum/zur Feuerwehrmann/-frau ausgebildet. Durch die Verankerung der feuerwehrtechnischen Grundausbildung in den Unterricht sollen mehr Jugendliche für die aktive Wehr gewonnen werden. Das Schulfach spricht zudem verstärkt Schüler mit Migrationshintergrund und Mädchen an, sich in der Freiwilligen Feuerwehr zu engagieren.

Während des Modellprozesses fand eine Verknüpfung zwischen Verwaltung, Ehrenamt, Schulen und Feuerwehrverbänden statt. Das erworbene Know-how wird nun auf diesen Ebenen weitergetragen. Einer Übertragung der Imagekampagne "Rette aus Leidenschaft!", des Schulfaches "Feuerwehrtechnische Grundausbildung" sowie einer Etablierung der Einkaufsgemeinschaft in anderen Kreisen oder Verbandsgemeinden steht demnach nichts im Wege.


Hauptnavigation

Service-Navigation

###ETRACKER###