EIP-Projekt-Datenbank

Informationen zu allen Forschungsprojekten, die bislang in Deutschland von der EU und den Bundesländern über EIP-Agri gefördert wurden und werden, finden Sie in unserer Datenbank.

Über unsere Projektsuche können Sie nach Suchbegriffen, Starttermin und aktuellem Status filtern.

Biologische Nitrifikationshemmung zum Schutz des Grundwassers nach Luzerneumbruch (BioNitrat-Schutz)

show english version

Zuständige Behörde

Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft

Bundesland

Sachsen

Kontaktdaten

Postfach 10 05 101
01076 Dresden

Website: Externer Link zur Behörde

Projektbeschreibung

Mit dem beantragten Vorhaben soll überprüft werden, ob Spitzwegerich als Gemengepartner in Luzernebeständen sowie als Zwischenfrucht nach Weizen die Gefahr der Nitratauswaschung, nach Umbruch von Luzernebeständen bzw. nach Zwischenfurchtanbau mit Spitzwegerich, aufgrund einer Hemmung der Nitrifikation im Boden signifikant senken kann.

In praxisnahen Feldversuchen an einem tiefgründigen Standort in Sachsen werden Gemenge aus Luzerne und Spitzwegerich sowie Luzerne und Wiesenschwingel etabliert. Es soll auch der Einfluss der Jahreswitterung und die N-Verwertung durch Folgefrüchte untersucht werden.

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse und den Abschlussbericht zum Download.

Ergebnisse mit Fokus auf Praxisorientierung

Noch nicht vorliegend

Schlüsselwörter

  • Pflanzenproduktion und Gartenbau
  • Düngung
  • Boden

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020 für Operationelle Gruppen (im Sinne von Reg. 1305/2013 Art. 56)

Kontakt zur OG

HTW Dresden
Prof. Knut Schmidtke
Friedrich-Liszt-Platz 1
01069 Dresden

Telefon: 0351-462 2114

Mail: knut.schmidtke@htw-dresden.de

Mitglieder OG

Wassergut Canitz; Bioland e.V.

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Forscher
  • Vertreter einer NGO

Projektbeginn

2019

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

163.779

Zusätzliche Informationen

Link 1

NUTS3 CODE

DED2

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben