EIP-Projekt-Datenbank

Informationen zu allen Forschungsprojekten, die bislang in Deutschland von der EU und den Bundesländern über EIP-Agri gefördert wurden und werden, finden Sie in unserer Datenbank.

Über unsere Projektsuche können Sie nach Suchbegriffen, Starttermin und aktuellem Status filtern.

Biologischer Nährstofftransfer durch Mikroalgen

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Kontaktdaten

Emilie-Preyer-Platz 1
40479 Düsseldorf

Website: Externer Link zur Behörde

Projektbeschreibung

Das vorgesehene Projekt hat zum Ziel Nährstoffpotentiale aus nährstoffbelasteten Abwässern dem landwirtschaftlichen Nutzpflanzenanbau in gezielter und separierter Form zugänglich zu machen. Spezielle Mikroalgensorten entziehen bei ihrem Wachstum dem Abwasser konkrete Nährstoffe, welche sonst für eine weitere Nutzung verloren wären oder nur in ungünstiger Mischung und Konsistenz für den Pflanzenanbau verwertbar sind. Wissenschaftliche Vorarbeiten dazu seitens der Universität Bielefeld und dem Forschungszentrum Jülich haben die grundsätzliche Möglichkeit der vorgesehenen Nährstoffrückgewinnung durch Algen (Stickstoff, Phosphor, Kali etc.) aus landwirtschaftlichen Abwässern (Gülle, Jauche, Siloflächenwasser/ Wirtschaftsdünger) gezeigt.

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse und den Abschlussbericht zum Download.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit
  • Pflanzenproduktion und Gartenbau
  • Düngung
  • Abfall/Umweltverschmutzung

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020 für Operationelle Gruppen (im Sinne von Reg. 1305/2013 Art. 56)

Kontakt zur OG

Universität Bielefeld
Kristof Lintz
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld

Telefon: +49 521 106 2664

Mail: kristof.lintz@uni-bielefeld.de

Mitglieder OG

Universität Bielefeld, FZ Jülich, Landwirte, Stadtwerke

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirtschaft
  • Forschung
  • Unternehmen

Projektbeginn

2020

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

492.796

NUTS3 CODE

DEA47

Nach oben