EIP-Projekt-Datenbank

Informationen zu allen Forschungsprojekten, die bislang in Deutschland von der EU und den Bundesländern über EIP-Agri gefördert wurden und werden, finden Sie in unserer Datenbank.

Über unsere Projektsuche können Sie nach Suchbegriffen, Starttermin und aktuellem Status filtern.

Eutergesundheit

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Bundesland

Schleswig-Holstein

Kontaktdaten

Mercatorstraße 3
24106 Kiel

Website: Externer Link zur Behörde

Projektbeschreibung

Die OG Eutergesundheit brachte die wissenschaftlichen Grundlagen und die Bedürfnisse der Praxis zusammen und erarbeitete daraus eine komplexe Entscheidungsmatrix. Zu Beginn wurden mögliche, die Motivation der Praktiker aufgreifende Ziele definiert. Grundlegende Analysen, die mit Hilfe der auf den Betrieben vorhandenen Daten durchgeführt werden können und die Situation beschreiben, wurden festgelegt. Ausgehend von dem evidenzbasierten Wissen zu den Risikofaktoren für Eutererkrankungen wurden im nächsten Schritt vertiefende, zielgerichtete Analyseschritte erarbeitet. Diese ermöglichen eine individualisierte Zusammenstellung von effektiven Maßnahmen. Die im Projekt erarbeitete Grundlage wurde zuerst auf Papier und dann in eine Webanwendung, basierend auf TYPO 3, umgesetzt und durch Erfassungstools, automatisierte Auswertungen und ein umfangreiches Glossar ergänzt.

Abschlussbericht

Abschlussbericht zum Download (PDF-Datei)

Stand des Abschlussberichts

01.11.2022

Ergebnisse mit Fokus auf Praxisorientierung

Im Projekt wurde die Webanwendung EUTERGESUND erstellt. Sie unterstützt LandwirtInnen, TierärztInnen und BeraterInnen bei einer systematischen Eutergesundheitsarbeit. Dieses Praxistool erleichtert die Erfassung von Daten, wertet sie anschaulich aus, und macht die Herleitung von effektiven Maßnahmen für alle Beteiligten nachvollziehbar. Das Instrument gibt Hinweise zu zielgerichteter Diagnostik und Therapie und unterstützt das Monitoring für nachhaltigen Erfolg. Das Programm bietet zudem in einem Glossar umfangreiche Hintergrundinformationen. Es kann von Betrieb und Beratenden genutzt werden und dient so als Basis einer erfolgreichen Kommunikation in der Zusammenarbeit. Die intensive Ausarbeitung der Analysen unter wissenschaftlicher Begleitung sichert einen hohen Qualitätsstandard im Eutergesundheitsmanagement. Das Programm bietet zudem eine erste Grundlage für weitere Entwicklungen digitaler Tiergesundheitsanwendungen. 

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Geräte/Maschinen
  • Pflanzenproduktion und Gartenbau
  • Boden
  • Produkt/Dienstleistung

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020 für Operationelle Gruppen (im Sinne von Reg. 1305/2013 Art. 56)

Kontakt zur OG

Ökoring Versuchs- und Beratungsring ökologischer Landbau im Norden e.V.
Götz Daniel
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg

Telefon: 04331/333460

Mail: info@oekoring-sh.de

Mitglieder OG

Hof Klostersee, Hof KiWit, Kai Bischoff, Hof Berg GbR, Hofgemeinschaft Gut Rothenhausen GbR, Waldhof, Hochschule Hanover-Prof. Volker Krömer, Thünen-Institut für Ökologischen Landbau, CAU, Tierarztpraxis DVM Maik Neßmann, Thomas Krug, Bioland e.V., Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Landwirtschaftskammer Niedersachsen, BAT Beratungsring Artgerechte Tierhaltung e.V. Ökoring Versuchs- und Beratungsring Ökologischer Landbau im Norden e.V.

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Berater
  • Forscher

Projektbeginn

2018

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

392.235

Zusätzliche Informationen

Link 1

NUTS3 CODE

DEF0B

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben