EIP-Projekt-Datenbank

Informationen zu allen Forschungsprojekten, die bislang in Deutschland von der EU über EIP-Agri gefördert wurden und werden, finden Sie in unserer Datenbank.

Über unsere Projektsuche können Sie nach Suchbegriffen, Starttermin und aktuellem Status filtern.

Innovative Stallbegrünungssysteme in der Tierhaltung zur Verbesserung des Tier- und Umweltschutzes

show english version

Zuständige Behörde

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Bundesland

Brandenburg und Berlin

Kontaktdaten

Postfach 60 11 50
14411 Potsdam

Website: Externer Link zur Behörde

Projektbeschreibung

Das Stallklima ist entscheidend für die Tiergesundheit. Trotz vieler Maßnahmen zur Verbesserung des Stallklimas, ist in der Praxis noch großes Potenzial zur Reduzierung von Schadgas- und Staubemissionen sowie des Lärmpegels vorhanden. Inhalt des Projektes ist die Entwicklung eines praxistauglichen, integrierbaren und wiederverwertbaren Stallbegrünungssystems in Brandenburger Puten- und Schweineställen. Damit wird das Ziel einer emissionsarmen Tierhaltung verfolgt. Grundlage dafür ist die Erprobung geeigneter Pflanzen und die Entwicklung der Anbringung im Stall. Zudem wird ein Konzept für die notwendigen Pflegemaßnahmen der Pflanzen sowie für deren Entsorgung und Wiederverwertung erarbeitet. Für die Vermarktung ist es bedeutsam, dass die innovativen Stallbegrünungssysteme wirksam das Stallklima beeinflussen und dass messbare Verbesserungen in Bezug auf die Gesundheit und die Leistungen der Tiere erreicht werden. Die Verbesserung des Stallklimas, des Arbeits-und Klimaschutzes, die Erhöhung von Tierwohl und Schaffung eines wirtschaftlichen Mehrwertes sollen damit erreicht werden.

Abschlussbericht

Abschlussbericht zum Download (PDF-Datei)

Ergebnisse mit Fokus auf Praxisorientierung

Ziel des Projektes war die Entwicklung innovativer Stallbegrünungssysteme für die Nutztierhaltung und die Implementierung eines neuartigen Verfahrens zur Verbesserung des Stallklimas in Tierhaltungsanlagen durch Annäherung an einer an die Natur angepassten Umgebung. Für die untersuchten Stallsysteme (Schwein, Pute) wurden individuelle Begrünungssysteme konzipiert und in den vorgesehenen Tierställen installiert und Messtechnik zur Erfassung von Schadgasen und Umgebungsparametern integriert. In mehrfachen Versuchsdurchgängen zeigte sich, dass ausgewählte Grünpflanzen unter den Bedingungen im Tierstall gut gedeihen und eine signifikante Erhöhung der relativen Luftfeuchte bewirken. Die Auswertung einzelner Versuche ergab eine erhöhte Tageszunahme von Ferkeln unter Versuchsbedingungen. Einzelne Messreihen zeigten zudem eine Reduktion der gemessenen Ammoniakgehalte in der Abluft. Insgesamt konnten diese beiden letztgenannten Effekte allerdings nicht als signifikant bestätigt werden.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit
  • Tierhaltung

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020

Kontakt zur OG

Frankenförder Forschungsgesellschaft mbH
Doreen Sparborth
Potsdamer Str. 18a
14943 Luckenwalde

Telefon: 03028091931

Mail: info@frankenfoerder-fg.de

Mitglieder OG

Agrargenossenschaft Ranzig e.G.; Böhmer GALA-Bau GmbH; Frankenförder Forschungsgesellschaft mbH; Gesellschaft für Lebensmittel- und Umweltconsulting mbH (GLU); Gut Jäglitz GmbH & Co. Agrar KG; Humboldt-Universität zu Berlin, Albrecht Daniel-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften; Kraftfahrzeug-Fertigung-Landtechnik GmbH (KFL); Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Forscher
  • Unternehmen

Projektbeginn

2017

Projektstatus

abgeschlossen

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

822.686

NUTS3 CODE

DE40H Teltow-Fläming

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben