Zum Inhalt

Hauptnavigation

Ein Webangebot der:

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und ErnährungLogo der Europäischen Union

unterstützt durch den ELER

 

Inhalt

Tecklenburger Land

Die Region ist Leader-Gebiet.

Daten zur Region

Einwohnerzahl: 135277
Fläche: 800 (km²)
Bevölkerungsdichte: 169 (Einw./km²)

www.lag-tecklenburgerland.de

Abgrenzung und Lage

Das Tecklenburger Land liegt im Norden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Kulturlandschaftlich ist sie damit dem nordöstlichsten Teil des Münsterlandes zugehörig, verwaltungstechnisch dem Kreis Steinfurt. Im Norden und Osten grenzt die Region direkt an das Bundesland Niedersachsen. Größere Städte im Umland sind neben dem benachbarten Mittelzentrum Rheine die Oberzentren Osnabrück im Osten und Münster im Süden. Die Entfernung zu den Niederlanden beträgt nach Westen etwa 45 km. Dort finden sich in Grenznähe die Städte Enschede, Hengelo und Almelo. Rund 60 km südlich schließt sich das Ruhrgebiet mit seinen zahlreichen Oberzentren an.

Die Region hat eine über 300-jährige gemeinsame Geschichte, von der Grafschaft Tecklenburg bis hin zum ehemaligen Kreis Tecklenburg, der mit der kommunalen Gebietsreform 1975 zum östlichen Teil des Kreises Steinfurt wurde. Aus dieser historischen Verwurzelung heraus besteht in der regionalen Bevölkerung ein prägendes Selbstverständnis als "Tecklenburger". Die Grenze des Tecklenburger Landes, heute nicht mehr in Karten zu finden, existiert nach wie vor, wenn auch deutlich offener als früher.

Die Region in Kürze

Als zentrales Element der gemeinsamen Geschichte des Tecklenburger Landes hat sich das Thema "Energie" herauskristallisiert. Angefangen beim Stechen von Torf zum Heizen im 17. Jhd. über die Nutzung der Steinkohle bis hin zu den regenerativen Energien liegt hier eine große Erfahrung mit diesem Thema in der Region. Im Weiteren hat der Tourismus, und hier in der Region besonders der Wandertourismus mit all seinen Facetten (u. a. Nordic-Walking), bereits einen hohen Anteil an der regionalen Wertschöpfung im Tecklenburger Land. Die Region ist als Destination bekannt und hat viel zu bieten. Die Region hat ferner eine lange gemeinsame Geschichte, die heute in vielen Bereichen, wie z. B. in der ausgeprägten Brauchtumspflege durch zahlreiche Heimatvereine, zum Tragen kommt und aus vielen gepflegten Ortsbildern ersichtlich wird. Hier wird die Verwurzelung der Bewohner mit ihrer Region besonders deutlich.

Das Tecklenburger Land weist Probleme mit einer zu starken Flächeninanspruchnahme und einem daraus resultierenden Flächendruck auf. Es besteht folglich wenig Möglichkeit die Wirtschaftsfläche, ohne Einbußen für andere, zum Beispiel die Waldflächen, auszubauen. Das touristische Angebot der Region konzentriert sich im Wesentlichen auf die Sommermonate ohne die Möglichkeiten eines Wintertourismus, beispielsweise im Bereich Wandern auszuschöpfen. Die Landwirtschaft steht durch den anstehenden Generationenwechsel und den Strukturwandel vor großen Herausforderungen. Auch sind die Diversifizierungspotenziale im Bereich der Landwirtschaft noch nicht ausgeschöpft.

Gemeinden in der Region

  • Hopsten
  • Hörstel
  • Ladbergen
  • Lienen
  • Lotte
  • Mettingen
  • Recke
  • Tecklenburg
  • Werder (Havel)
  • Wernigerode
  • Westerkappeln

Landschaft und Naturraum

Flachland, Hügelland

Großschutzgebiete

  • Naturpark
  • Geopark TERRA.vita

Die Region ist geprägt durch die Münsterländer Parklandschaft und den Teutoburger Wald sowie durch zahlreiche Seen und den Mitteland- und Dortmund-Emskanal. Insgesamt 33 Prozent des Teckl

Stand: 03.09.2009

 

zurück

Hauptnavigation

Service-Navigation